15 Tastentricks für schnelleres Surfen

2. März 2016 4 Minuten zu lesen
Teilen

Experten wissen: Wer es schafft, seine Schreibgeschwindigkeit zu reduzieren, beschleunigt nachhaltig die Surfgeschwindigkeit. Mozilla, Google, Microsoft und andere Browserhersteller haben sich diesem Problem angenommen und einfache Tastenkombinationen entwickelt, mit denen die Nutzer schnell und bequem surfen können.

 

Warum ist es ratsam, sich Tastentricks oder „Shortcuts“ zu merken?

Die tatsächliche Surfgeschwindigkeit setzt sich aus drei Faktoren zusammen: Der Geschwindigkeit des Internetanschusses, der Computergeschwindigkeit und der Arbeitsgeschwindigkeit des Anwenders. Die Geschwindigkeit des Internetanschlusses – die sogenannte Bandbreite – ist die Basis. Ist die Bandbreite nicht auf dem neuesten Stand der Technik, können die Daten nur langsam im World Wide Web verschickt werden. Im Fachjargon nennt man dieses Problem „Flaschenhals“, denn egal wie stark Sie die Flasche neigen, es kommt nur die Menge Flüssigkeit aus der Flasche, wie es der Flaschenhals zulässt.

 

Warum es nicht nur auf die Bandbreite ankommt

Warum die Nutzergeschwindigkeit als wichtiger Faktor in die Surfgeschwindigkeit einfließt, verdeutlicht dieses Beispiel: Microsoft programmierte mit Windows Vista ein veritables und innovatives Betriebssystem. Dennoch fiel es bei der Kundschaft durch. Die meisten Nutzer kauften lieber das ältere Windows XP. Der Grund war einfach: Obwohl Windows Vista schneller arbeitet als Windows XP, öffnen sich beim Anwender ständig unnötige Fenster. Die Bedienbarkeit ist zu umständlich, ineffizient und kostet im Resultat zu viel Zeit. Damit ist die Arbeitsgeschwindigkeit bei Vista im Resultat niedriger als bei Windows XP. Am Ende kommt es eben auch beim Surfen darauf an, wie schnell der Anwender das Gerät bedienen kann.
Eines der größten Probleme in ländlichen Regionen ist die Brandbreite. Die Wirtschaft beklagt seit Jahren, dass es durch die niedrige Bandbreite zu massiven Produktivitätsdefiziten kommt. Hier lohnt es sich besonders, seine Mitarbeiter im sicheren und routinierten Umgang mit dem Internet zu schulen. Eine Hilfestellung gibt unsere Infografik. Die hier abgebildeten Shortcuts helfen Anwendern, mit einfachen Handgriffen, komplizierte Vorgänge zu beschleunigen.

 

dslvertrag.de

Shortcuts – Was ist das eigentlich?

Wenn Informatiker oder IT-Spezialisten von „Shortcuts“ sprechen, meinen sie damit Tastenkürzel. Windowsnutzer kennen diese Tastenkürzel von Windows oder Microsoft Word. Wer beispielsweise die Tasten Strg+Alt+Entf gleichzeitig drückt, erhält einen schnellen Zugriff auf den Taskmanager – und das ohne den langen Weg über das Startmenü gehen zu müssen. Ein weiteres populäres Beispiel für einen Shortcut kennen die meisten Anwender aus den Schreibprogrammen Microsoft Office, Libre Office oder Open Office: Wem hier nämlich ein Fehler unterläuft, drückt einfach Strg+Z. Es ist das Tastenkürzel bzw. der Shortcut, um den letzten Arbeitsschritt rückgängig zu machen. In unserer Infografik finden Sie 15 solcher praktischer Tastentricks, mit denen Sie das Arbeiten im Internet wesentlich beschleunigen können.

 

Wie wende ich die Shortcuts an?

Wenn Sie mit Ihrem Browser surfen, ist es ganz einfach, die 15 Tastentricks einzusetzen. Drücken Sie einfach die jeweiligen Kombinationen im Hauptfenster. Diese Shortcuts funktionieren in der Regel auf allen Betriebssystemen und in allen Browsern. Es macht also keinen Unterschied, ob Sie mit Apple OSX, Windows oder Linux surfen und es spielt in der Regel auch keine Rolle, ob Sie sich für Mozilla Firefox, Microsoft Internet Explorer oder Edge, Google Chrome, Apple Safari oder Opera entschieden haben – die 15 Tastentricks für schnelleres Surfen funktionieren auf allen Systemen.

Jetzt weiterstöbern im Ratgeber!