Existenzgründung in Heidesheim: Mit viel Liebe, Herz und einem ganzheitlichen System zum Erfolg

aktualisiert am 25. Januar 2018 5 Minuten zu lesen
Teilen

Die Existenzgründerin und Unternehmerin Eva Maria Dürsch startet zum 2. Mal durch. Nach erfolgreichen 12 Jahren im Westerwald musste die Praxis aus persönlichen Gründen in das 100 km entferntes Heidesheim verlegt werden. Seit 4 Jahren begleitet Sie im Punkto Werbung:Firma.de-Berater Michael Lehnert aus Dresden.

Seit Ende 1999 ist Eva Maria Dürsch im Westerwald mit ihrem Unternehmen selbständig tätig. Anfang des Jahres 2012 kam die Entscheidung, ihre Praxis im Westerwald zu schließen und nach Heidesheim nähe Mainz zu verlagern. Grund dafür waren die schwerst pflegebedürftigen Schwiegereltern. Um die Pflege und ihre Arbeit weiterhin ausüben zu können, musste ein Neuanfang in Wohnnähe gewählt werden.

So war und ist Heidesheim ein günstiger Standort für den Neustart. Die ganzheitliche Arbeit erfolgt in Kombination von Gesprächen, Diagnose und verschiedenen Behandlungsmethoden. Der Grundgedanke, was allem die Basis gibt, ist: „Jeden Menschen auf der Stufe abzuholen, wo er gerade ist. Diesen zu begleiten und Türen öffnen, welche ermöglichen, in die eigene Mitte und Kraft zu finden. Oder einfach nur die Alltagssorgen vergessen, entspannen und ganz in die Ruhe hineinsinken“.

 

Ausgangslage: Viele Ausbildungswege für eine ganzheitliche Ausrichtung

Eva Maria Dürsch begann im Westerwald als Kosmetikerin. Ständig versuchte sie, durch gute Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen ihren Traum, ganzheitlich tätig zu sein, zu verwirklichen. Ihr Weg brachte sie zu den unterschiedlichsten Lehrern, wie zum Bsp.:

Chakren- und Mentaltraining bei Dr. Roy Martina, „Geistheilerin“ bei Rita von Assel, Shiatsu-Therapeutin, unterschiedliche Massageausbildungen, Dorn-Breuss-Therapie, den Abschluss zur Heilpraktikerin, 5-Tibeter-Trainerin, Oberon Diagnose-Technik, Mikro-Energie-Therapeut, CHT u.v.m.

 

Existenzgründungs-/Beratungsprozess:

Außenwirkung und Positionierung im Mittelpunkt

Für das Vorhaben einer eigenen Praxis suchte Eva Maria Dürsch – damals noch im Westerwald beheimatet – einen passenden Berater in ihrer Region. Ihre erste Wahl stellte sich jedoch schnell als unpassend heraus: „Er konnte sich nicht in meine Wünsche einfühlen, wie ich es gerne wollte. Es hat einfach nicht gepasst.“ Dass es mittlerweile „passt“, dafür ist firma.de-Berater Michael Lehnert verantwortlich.

Der Berater aus Dresden unterstützt die Unternehmerin seither vor allem in Sachen Außenwirkung. Neben verschiedenen Schritten in diese Richtung, wie zum Beispiel der Entwicklung der Firmenwebsite, ging es zuletzt insbesondere um die Neuausrichtung des Unternehmens, da Eva Maria Dürsch aus privaten Gründen ins Rhein-Main-Gebiet 2012 umsiedelte. Neben der Bereinigung des Produktportfolios half firma.de-Partner Michael Lehnert besonders bei der Neudefinition der Zielgruppen und der strategischen Positionierung der Marke.

 

Erreichte Ergebnisse:

Neugründungsphase in Rheinland-Pfalz

Momentan steckt Eva Maria Dürsch mit ihrer Praxis noch in der Neugründungsphase und wird bei den derzeitigen Veränderungen weiter von Michael Lehnert begleitet: „Der persönliche Kontakt klappt heutzutage ja auch über Skype sehr gut“, sagt die Existenzgründerin dazu. Ihr neuer Standort in Heidesheim bringt auch eine veränderte Zielgruppe mit sich. Das führte zu einem etwas veränderten Gesamtbild, bei dem es nun mehr um Heilkunde geht.

Der Kern des Unternehmens von Eva Maria Dürsch hat sich aber keineswegs geändert: Immer noch geht es der Unternehmerin darum, die Menschen in ihrer Seele zu berühren und für sich selbst zu öffnen. Dass dieses Konzept funktioniert, merkt Eva Maria Dürsch in ganz alltäglichen Momenten:

„Es ist wunderbar, die Veränderungen zu sehen, mit welcher Ruhe und völlig entspannt sie nach einer Behandlung sind. Oft werde ich auch spontan umarmt und sie bedanken sich ganz lieb bei mir, dass ich einen kleinen Stück Weg mit ihnen gegangen bin. Der Erfolg ist oft schon bei der Verabschiedung an der Türschwelle sehen: Die meisten kommen trüb herein und gehen entspannt und relaxed wieder heraus.“ Ohne Zweifel: Eva Maria Dürsch hat mit ganz viel Liebe und Herz ihren Traum von der eigenen, ganzheitlichen Heilkundepraxis verwirklicht.

 

Eva Maria Dürschs Tipp für Existenzgründer:

„Ganz ganz wichtig ist es für jeden Existenzgründer, niemals den Mut zu verlieren – in jedem Leben gibt es schließlich Höhen und Tiefen. Bleiben Sie immer authentisch, das ist das Allerwichtigste. Die Menschen, die zu Ihnen kommen, müssen spüren, dass Sie Sie selbst sind und ihr Unternehmen lieben. Auch muss man bei möglichen Rückschlägen und Veränderungen flexibel reagieren und den Kurs ändern können. Lassen Sie nie Ihr Unternehmen wie ein Boot ruderlos umherschwimmen sondern sagen Sie sich immer: ,Ich bin der Kapitän – ich lenke!‘“

Jetzt weiterstöbern im Ratgeber!