Wie viele Banken benötigt mein Unternehmen?

aktualisiert am 14. Februar 2019 2 Minuten zu lesen
Teilen

Wer sich trotz restriktiver Kreditpolitik von Banken auch künftig einen ausreichenden Kreditspielraum zu akzeptablen Konditionen sichern will, muss verstärkt an seiner Kreditwürdigkeit und Kreditfähigkeit arbeiten. Und Sie sollten das passende Kreditinstitut wählen und die Verbindung pflegen.

Wählen Sie die „passende“ Bank

Die „günstigste“ (Online-) Bank ist nicht immer die „richtige“. Bei der Wahl Ihrer Bank
sollten Sie darauf achten, dass das Kreditinstitut auch zu Ihrem Betrieb passt. Legen Sie
Wert auf eine objektive, gute und zielgerichtete Beratung, auf kurze und schnelle
Entscheidungswege, ein ausreichendes Leistungsangebot, eine angemessene Risikopolitik
(Sicherheiten-Stellung) sowie Kulanz in Problemsituationen und ein faires Verhalten in Krisenzeiten.

 

Unterhalten Sie mit mehreren Banken eine Kontoverbindung

Wenn Sie mit mehreren Banken in Geschäftsverbindung stehen, haben Sie laufend einenguten Vergleich über Konditionen und Leistungen der verschiedenen Kreditinstitute undkönnen deren Vorteile gezielt nutzen. So werden Abhängigkeiten vermieden undVerhandlungspositionen verbessert. Bei Unstimmigkeiten können Sie die Geschäfte auf diebisherige Zweit- oder Drittbankverbindung verlagern und müssen nicht erst eine neueGeschäftsbeziehung aufbauen. Aber verzetteln Sie sich nicht! Mehr als drei Banken sindselten sinnvoll und zielführend.Einer Bank sollten Sie die „Hausbankfunktion“ zuweisen, mit der Sie den Großteil Ihrer
Geschäfte abwickeln. Somit sind Sie für dieses Kreditinstitut ein gewichtigerer Kunde mit
einem interessanten Deckungsbeitrag und können deshalb auch eher die Unterstützung in
Krisenzeiten erwarten.Achten Sie bei Finanzierungen auch immer auf eine „ausgewogene“ Verteilung möglicher
Sicherheiten in angemessener Relation zum vorhandenen Finanzierungsvolumen bei der
entsprechenden Bank. Kreditinstitute haben gerne eine „Gleichbehandlung“ untereinander.

 

Pflegen Sie eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Ihren Banken

Halten Sie laufend Kontakt zu Ihren Banken. Reichen Sie die von der Bank benötigtenUnterlagen frühzeitig und unaufgefordert ein. Informieren Sie die Bank regelmäßig überdie aktuelle Geschäftsentwicklung. Unterrichten Sie Ihr Kreditinstitut auch über Ihre Zukunftspläne, besondere Entwicklungen, Hintergründe und auch über vorübergehendeEngpässe. Jährliche Planzahlen als Vorausschau für die mögliche Geschäftsentwicklungsind nicht nur für Sie, sondern auch für Banken eine große Hilfe.Spielen Sie der Bank gegenüber mit offenen Karten und zeigen Sie sich als verlässlicher Partner. Halten Sie sich stets an getroffene Vereinbarungen und versprechen Sie nichts, was Sie nicht auch halten können.

Jetzt weiterstöbern im Ratgeber!