Internetrecht von geprüften Rechtsanwälten

Zertifikat
  • Von firma.de geprüfte und zertifizierte Berater
  • Maximale Sicherheit und bestmögliche Beratung
  • Von firma.de geprüfte Referenzen und Projekte

Rund um das Thema Internet ist in den letzten zwanzig Jahren ein eigenes Rechtsgebiet erwachsen: das Internetrecht. Mit dem Siegeszug des World Wide Web ab Mitte der Neunzigerjahre entstand eine Vielzahl neuer Rechtsprobleme. Denn über das Internet wurde plötzlich Handel getrieben. Neben dem Versendungskauf waren private Auktionen plötzlich keine Randerscheinung mehr sondern liefen den klassischen Flohmärkten schnell den Rang ab. Darüber hinaus ergaben sich neue Urheberrechtsprobleme durch die Verwendung von Fotos sowie vor allem durch den Download von illegal kopierten Musik- und Filmtiteln. Hierbei ergaben sich gegenüber dem Offline-Bereich zahlreiche Spezialprobleme. Entsprechend gibt es inzwischen Fachanwälte für Informationstechnologierecht, um dieser Entwicklung Rechnung zu tragen. Wer Probleme mit dem Internetrecht hat, sollte sich deshalb an einen Rechtsanwalt mit entsprechenden Qualifikationen wenden.

Eine einfache Möglichkeit, einen Rechtsanwalt mit speziellen Kenntnissen im Internetrecht zu finden ist das Online-Angebot von firma.de. Über firma.de lassen sich Experten nicht nur regional sondern auch nach Tätigkeitsschwerpunkten suchen. So findet sich ein Rechtsanwalt mit entsprechendem fachlichem Background auch schnell in Ihrer Nähe. Bei einer Suche über firma.de profitieren Sie dabei von einer eingehenden Prüfung der angegebenen Referenzen. Auf diese Weise erfolgt die Suche nach einem Fachmann für all Ihre juristischen Fragen rund um das Thema Internetrecht ohne jedes Risiko. Sofern Sie den Rechtsanwalt als Gründer wegen Rechtsproblemen rund um Ihr neues Unternehmen beauftragen, sind die anfallenden Anwaltsgebühren sogar dauerhaft niedriger. Insofern spricht viel für eine Expertensuche über firma.de - auch und gerade in Sachen Internetrecht.

Ein Rechtsanwalt entspricht Ihrer Suche  

Suchergebnisse: