Kaffeerösterei eröffnen – Espresso yourself!

aktualisiert am 7. August 2020 6 Minuten zu lesen
Hero Icon

Sie möchten eine Kaffeerösterei eröffnen? firma.de informiert Sie zum Gründungsprozess, den Rechtsformen sowie Anmeldungen und Ihrem Alleinstellungsmerkmal und liefert Tipps zu Herstellung und Angebot, damit Ihre Gründung gelingt und Sie sich mit der Produktion köstlichen Kaffees erfolgreich selbständig machen können.

 

Sie wollen sich mit einer Kafferösterei selbständig machen. Doch was sind die ersten Schritte? Was ist als erstes zu erledigen? Zuerst müssen Sie sich fragen, ob Sie überhaupt schon eine Geschäftsidee haben. Wollen Sie lediglich Ihren Kaffee abgepackt verkaufen oder auch Ausschank anbieten und Ihre Rösterei so in ein kleines Café oder eine Kaffeebar integrieren? Der Rösterei-Markt boomt aktuell, insofern ist es wichtig, mit einem Alleinstellungsmerkmal aus der Menge herauszustechen und mit einem einzigartigen Konzept Kunden anzusprechen. Dazu ist es wichtig, dass Sie sich in der Branche, die Sie bald betreten möchten, auskennen und Kenntnisse vom Rösten bis hin zu Kaffeebohnen mitbringen. Eine Kaffeerösterei übt ihr Handwerk mit Know-how und Liebe zum Kaffee aus, hier werden nicht nur Bohnen gemahlen, sondern auch auf verschiedenste Weise bearbeitet und geröstet, um eine einzigartige Kaffeenote zu perfektionieren.

[BEGIN: Insert an Image between this tag]

[END insert Image]

Andreas Munck

Seit über 7 Jahren berate ich Existenzgründer auf dem Weg zum eigenen Unternehmen. Gerne rufe ich Sie an und helfe bei allen Fragen rund um Ihre Gründung in einem persönlichen Gespräch.

  • Startup Experte
  • 7 Jahre Erfahrung

Know-how: Was muss ich mitbringen, um eine Kaffeerösterei eröffnen zu können?

Um sich im Gastronomie- oder Einzelhandelsgewerbe selbständig zu machen, werden von Ihnen keine fachlichen Voraussetzungen oder Qualifikationen verlangt. Sie können auch als Quereinsteiger mit einem starken Hintergrundwissen über Kaffee und seinem Herstellungsprozess und möglichst mit Berufserfahrung in der Gastronomie oder im Einzelhandel eine Kaffeerösterei eröffnen. Empfohlen ist zumindest Berufserfahrung, idealerweise direkt in einer Kaffeerösterei oder einem Café, da Sie so bereits Vorkenntnisse mitbringen und einschätzen können, wie der Arbeitsalltag für Sie in Zukunft aussehen wird.

Falls Sie planen, ein kleines Café oder eine Kaffeebar auf die Beine zu stellen, in das Ihre Kaffeerösterei integriert werden soll, müssen noch weitere Dinge beachtet werden, beispielsweise die Lebensmittelverordnung oder die Gaststättenkonzession. Weitere Informationen zu diesen Themen und den speziellen Verordnungen finden Sie in unserem Ratgeber-Artikel zum Thema “Café eröffnen”.

 

Kaffeerösterei als GmbH oder Einzelunternehmen: Rechtsform wählen

Bevor Sie Ihre eigene Kaffeerösterei eröffnen können, müssen Sie zunächst entscheiden, welche Rechtsform sich für Ihr Unternehmen eignet. Gängige Rechtsformen für Existenzgründungen in der Branche sind zum Beispiel die GmbH oder das Einzelunternehmen. Beachten Sie bei der Wahl außerdem, dass sich die einzelnen Rechtsformen auch in steuerlicher Hinsicht unterscheiden.

Mehr erfahren zu den möglichen Rechtsformen:

Grundsätzlich stehen Ihnen natürlich weitere Rechtsformen zur Verfügung.

Erfüllen Sie sich dem Traum von der eigenen Kaffeerösterei mit den Gründungspaketen von firma.de:
GmbH-Pakete | Einzelunternehmen-Pakete | Übersicht Pakete

Sie sind sich noch nicht sicher, welche Rechtsform für Ihre Kaffeerösterei in Frage kommt? Für ein umfangreiches Gespräch buchen Sie am besten unsere Gründerberatung Plus (1h).

Welche Produkte biete ich an? Und wie steche ich aus der Masse heraus?

Die Frage nach Zielgruppe und Angebot ist eine wichtige bei der Gründungsplanung. Wollen Sie als Einzelhandelsunternehmen lediglich Ihren selbst gerösteten Kaffee an Privatkunden oder Gastronomie-Betriebe verkaufen oder aber die Option des Ausschanks zu Ihrer Gründung hinzuzufügen? Für beide Möglichkeiten gilt: Die Produktpalette muss stimmen. Stammt ihr Kaffee aus einem besonderen Anbaugebiet? Ist Ihr Röst- und Verarbeitungsverfahren einzigartig? Verwenden Sie Arabica- oder Robusta-Bohnen? Ist Ihr Kaffee Bio? Was macht Ihren Kaffee so lecker? Kurz: Warum sollten die Kunden bei Ihnen ihren Kaffee kaufen und nicht woanders?

Bei Eröffnung einer Kaffeerösterei mit Ausschank stellen sich weitere Fragen: Bieten Sie nur Ihren selbst hergestellten Kaffee an oder weitere Spezialitäten? Ist Ihr Espresso etwas Besonderes? Bieten Sie Ihre Getränke auch zum Mitnehmen an?

Es gibt viele Fragen, die beantwortet werden müssen. Ein professioneller Businessplan und eine vorausschauende Planung sind hier das A und O, wenn es um Ihre Produktvielfalt geht – schließlich hängt von dieser ab, wie erfolgreich Sie mit Ihrer Kaffeerösterei sind.

Gehen Sie bei der Gründung Ihrer Kaffeerösterei auf Nummer sicher und lassen Sie sich von unseren Gründungsberater helfen.  Fordern Sie jetzt ein unverbindliches Angebot für Ihre Firmengründung an!

Gründer-Check für den Einzelhandel

Die wichtigsten Fragen, die sich Existenzgründer stellen sollten, Hinweise zu Qualifikation, den rechtlichen Rahmenbedingungen des Einzelhandels und Zukunftsaussichten der Branche finden Sie im Ratgeber Geschäft eröffnen.

 

Die auf unserer Seite veröffentlichten Informationen werden allesamt von Experten mit größter Sorgfalt verfasst und überprüft. Dennoch können wir nicht für die Richtigkeit garantieren, da Gesetze und Regelungen einem stetigen Wandel unterworfen sind. Ziehen Sie deshalb bei einem konkreten Fall immer einen Fachexperten hinzu – wir stellen gerne den Kontakt her.

firma.de übernimmt keinerlei Haftung für durch Fehler in den Texten entstandene Schäden.

Jetzt weiterstöbern im Ratgeber!