Hotel eröffnen: So werden Sie zum Besuchermagneten

aktualisiert am 7. August 2020 11 Minuten zu lesen
Hero Icon

Der Tourismus ist eine der sichersten Branchen der Welt – beste Chancen also für angehende Hoteliers, die ein eigenes Hotel gründen wollen. Lesen Sie hier die wichtigsten Informationen über die nötigen Voraussetzungen, Genehmigungen und die Rechtsform.

 

Hotel eröffnen: Voraussetzungen

Für den Erfolg Ihres Hotels ist es unerlässlich, eine prominente Lage auszuwählen. Prüfen Sie, wenn Sie ein Hotel gründen wollen, genau die Konkurrenz an Ihrem Standort. Außerdem sollten Sie sich vom Touristenverband Ihres Bundeslandes die Gästezahlen mitteilen lassen, wie viele Touristen an diesem Standort in welcher Saison anreisen. Des Weiteren sollte die Anbindung des Hauses an öffentliche Straßen gut sein. Förderlich ist es außerdem, wenn sich in der Nähe des Hauses eine Autobahn, ein Bahnhof oder ein Flughafen befindet.

[BEGIN: Insert an Image between this tag]

[END insert Image]

Andreas Munck

Seit über 7 Jahren berate ich Existenzgründer auf dem Weg zum eigenen Unternehmen. Gerne rufe ich Sie an und helfe bei allen Fragen rund um Ihre Gründung in einem persönlichen Gespräch.

  • Startup Experte
  • 7 Jahre Erfahrung

 

Welches Know-how brauche ich, um ein Hotel zu gründen?

Die gute Nachricht ist: Sie brauchen weder ein Studium noch eine Ausbildung oder andere Abschlüsse nachweisen, um ein eigenes Hotel eröffnen zu können. Sie können sich das Know-how dazu selbst aneignen.

 

Welchen Businessplan brauche ich, wenn ich ein Hotel gründen möchte?

Ein Hotel gründen bedeutet auch, einen Businessplan vorzulegen, wenn Sie für die Gründung Finanzierungshilfen beantragen. Aus folgenden Punkten muss Ihr Plan bestehen, wenn Sie ein eigenes Hotel eröffnen wollen:

  • Markt: Wer sind meine Mitbewerber?
  • Zielgruppe: Welche Gäste spreche ich an?
  • Leistungen: Was biete ich meinen Gästen an?
  • Zusatzangebote: Wollen Sie beispielsweise Wellness-Leistungen oder Shuttle-Services anbieten?
  • Standort: Führen Sie eine Standortanalyse durch
  • Marketing: Entscheiden Sie sich für geeignete Werbemittel

 

Hotel als GmbH oder Einzelunternehmen: Rechtsform wählen

Um sich den Traum vom eigenen Hotel erfüllen zu können, müssen Sie zunächst entscheiden, welche Rechtsform sich für Ihr Unternehmen eignet. Gängige Rechtsformen für Existenzgründungen in der Branche sind die GmbH oder das Einzelunternehmen. Beachten Sie bei der Wahl außerdem, dass sich die einzelnen Rechtsformen auch steuerlich unterscheiden.

Mehr erfahren zu den möglichen Rechtsformen:

Grundsätzlich stehen Ihnen natürlich weitere Rechtsformen zur Verfügung.

Erfahren Sie mehr über die Gründungspakete von firma.de!
GmbH-Pakete | Einzelunternehmen-Pakete Übersicht Pakete

Sie sind noch nicht sicher sind, mit welcher Rechtsform Sie Ihr Hotel am besten gründen sollen? Dann fordern Sie jetzt eine Gründerberatung Plus (1h) an und lassen Sie sich zu Ihren Möglichkeiten beraten.

Hotel eröffnen: Welche Anmeldungen sind vorzunehmen?

Handelsregistereintrag als Hotel

Ein Eintrag im Handelsregister dokumentiert als öffentliches Verzeichnis Einträge über die angemeldeten Kaufleute im Bereich eines zuständigen Registergerichts. Wenn Sie ein eigenes Hotel gründen, brauchen Sie dann einen Handelsregistereintrag beispielsweise dann, wenn Sie Ihr Unternehmen als UG (haftungsbeschränkt), GmbH oder als Einzelunternehmer (e.K.) gegründet haben. Pflicht wird der Handelsregistereintrag für Hotels ab einem Umsatz von 250.000 Euro.

Hotel gründen: So melden Sie ein Gewerbe an

Ein Hotel gründen bedeutet gleichzeitig, ein Gewerbe anzumelden. Unabhängig davon, für welche Rechtsform Sie sich entschieden haben, müssen Sie für Ihr Hotel ein Gewerbe anmelden. Sie brauchen dafür keinen bestimmten Abschluss und müssen weder Zertifikate noch Diplome vorweisen. Ein eigenes Hotel eröffnen können Sie einfach so. Ein Hotel gründen bedeutet, sich bei dem für Ihre Stadt zuständigen Gewerbeamt anzumelden. Wenn Sie Ihr Hotel als Einzelunternehmen anmelden, genügt eine einfache Gewerbeanmeldung. Sie bekommen anschließend automatisch Post vom Finanzamt. Nach der Erfassung Ihrer Daten bekommen Sie eine Steuernummer und dürfen Rechnungen schreiben.

Wenn Sie Ihr Hotel lieber als Ferienwohnung eröffnen möchten, benötigen Sie keine Gewerbeanmeldung – vorausgesetzt, es handelt sich um Ihre Privatwohnung, die vermietet werden soll.

Gewerbeanmeldung Berlin (Formular zum Download)

Gewerbeanmeldung Hamburg (Formular zum Download)

Gewerbeanmeldung München (Formular zum Download)

Gewerbeanmeldung Köln (Formular zum Download)

Gewerbeanmeldung Frankfurt (Formular zum Download)

Industrie- und Handelskammer bei Hotels

Wenn Sie ein Hotel gründen, wird darüber automatisch auch die IHK Ihrer Stadt vom Gewerbeamt informiert. Die IHK nimmt dann den Kontakt zu Ihnen auf. Eine Mitgliedschaft ist Pflicht, wenn Sie ein eigenes Hotel gründen wollen.

Berufsgenossenschaft bei Hotels

Berufsgenossenschaften sind die Träger der gesetzlichen Unfallversicherung für Unternehmen und deren Beschäftigte. Wenn Sie ein Hotel aufmachen, müssen Sie sich dort selbstständig melden. Selbst wenn Sie als Eigentümer das Haus selbständig führen wollen, müssen Sie sich dort melden. Hotel gründen und BG gehören untrennbar zusammen.

Berufsverbände bei Hotels

Es ist empfehlenswert, sich bei der DEHOGA als Mitglied einzutragen. Der Hotel- und Gaststättenverband vertritt Ihre Interessen und ist ein wichtiger Ansprechpartner für Sie in allen wichtigen Fragen.

 

Welche Genehmigungen und Lizenzen Sie brauchen, wenn Sie ein Hotel gründen wollen

Ein eigenes Hotel eröffnen oder ein Hotel gründen: Um rechtskonform eröffnen zu können, brauchen Sie wichtige Genehmigungen und Lizenzen.

Gaststättenerlaubnis und andere Nachweise

Diese Genehmigung ist wichtig, wenn Sie ein Hotel gründen und Essen auch an andere Gäste ausgeben wollen. Diese Erlaubnis, die Sie vom Ordnungsamt erhalten, muss noch bevor Sie ein Hotel eröffnen vorliegen. Außerdem müssen Sie bei der Industrie- und Handelskammer nachweisen, dass Sie über ausreichende Lebensmittelkenntnisse verfügen. Spielen Sie öffentlich Musik oder TV-Programme ab, müssen Sie Gebühren an die GEMA abführen. Wenn Sie alkoholische Getränke anbieten wollen, ist eine Schanklizenz unerlässlich.

 

Erfolgreich ein Hotel gründen: Diese Produkte sollten Sie anbieten

Ein Hotel eröffnen bedeutet vor allem auch, erfolgreich Zimmer zu vermieten. Die Hotelzimmer sind Ihr Hauptprodukt und sollten entsprechend der Zielgruppe gestaltet sein. Während die Hotelzimmer im Businesshotel eher zweckmäßig sein müssen, kommt es in einem Urlaubshotel vor allem auf die Gemütlichkeit an. Stellen Sie sich mit Ihren Zimmern am besten vielseitig auf und bieten Sie verschiedene Kategorien für verschiedene Ansprüche an. Gäste möchten die Wahl haben und sich für eine Zimmerkategorie, die in ihr Budget passt, entscheiden können. Halten Sie kleine Zimmer für den Kurzurlaub bereit und geräumige, große Apartments für einen längeren Aufenthalt. Bei der Ausgestaltung Ihrer Räume haben Sie allerdings auch die Option, sich auf eine Jugendherberge zu spezialisieren oder aber eine Pension zu eröffnen. Prüfen Sie vorab, was Ihre Zielgruppe von einer Zimmerausstattung erwartet und finden Sie den besten Kompromiss zwischen Komfort und Zweckmäßigkeit.

 

Hotel gründen mit dem richtigen Personal

Ein Hotel lebt vom freundlichen Empfangs- und Service-Personal. Ein nettes Lächeln in der Lobby, ein aufmerksamer Kellner, eine freundliche und gründliche Zimmerfrau und ein nahbarer Hotelier sind wichtige Voraussetzungen, um ein Hotel zu gründen.

 

Ihre Hotelgründung: Wer sind meine Gäste?

Das steht idealerweise in Ihrem Businessplan für die Existenzgründung eine Gastronomie. Sie brauchen einen klaren USP, mit dem Sie ein fest definiertes Klientel ansprechen. Ihre Hotelangebote richten Sie danach aus, ob Sie Golfgäste, Wellnessgäste, Senioren, Jugendliche, Familien, Singles oder Pärchen ansprechen. Je nachdem, wie finanzkräftig diese Zielgruppe ist, danach richtet sich auch Ihre Kalkulation.

Sie möchten ein Hotel eröffnen und benötigen Unterstützung? Fordern Sie jetzt ein unverbindliches Angebot zur Firmengründung an und holen Sie sich kompetente Unterstützung von unseren Experten.

Marketing: So machen Sie Ihr Hotel bekannt

Jedes Hotel braucht eine eigene Seite im Internet, über die Gäste 24 Stunden täglich eine Zimmer-Buchung bzw. Reservierung vornehmen können. Planen Sie die Kosten dafür noch vor der Eröffnung direkt ein, wenn Sie ein Hotel gründen. Daneben müssen Sie auf allen relevanten Buchungsportalen vertreten sein, die die Werbung für Ihr Haus übernehmen und bei einer erfolgreichen Vermittlung eine entsprechende Provision kassieren. Behalten Sie unbedingt die Bewertungsportale im Blick. Viele Gäste hinterlassen dort öffentlich ihre Meinung. Vor allem negative Bewertungen sollten Sie ernst nehmen und intern Verbesserungen anstreben. Viele Bewertungsportale geben Ihnen auch die Gelegenheit, auf Kommentare zu antworten.

 

Die auf unserer Seite veröffentlichten Informationen werden allesamt von Experten mit größter Sorgfalt verfasst und überprüft. Dennoch können wir nicht für die Richtigkeit garantieren, da Gesetze und Regelungen einem stetigen Wandel unterworfen sind. Ziehen Sie deshalb bei einem konkreten Fall immer einen Fachexperten hinzu – wir stellen gerne den Kontakt her.

firma.de übernimmt keinerlei Haftung für durch Fehler in den Texten entstandene Schäden.

Jetzt weiterstöbern im Ratgeber!