Überblick: Welche Versicherungen braucht man als Selbständiger?

aktualisiert am 14. März 2019 10 Minuten zu lesen
Teilen

Während Angestellte davon profitieren können, dass der Arbeitgeber gewisse Versicherungsbeiträge anteilig übernimmt, müssen Selbständige selbst für ihre Versicherungen sorgen. In den meisten Fällen benötigen Selbständige auch bestimmte Zusatzversicherungen. Welche das sind, erfahren Sie hier im Überblick.

 

Warum Versicherungen besonders für Selbständige wichtig sind

Selbständige tragen im Gegensatz zu Angestellten unternehmerische und persönliche Risiken, damit die Existenz abgesichert ist. Allein ein krankheitsbedingter Ausfall, Sachschäden im Betrieb oder Rechtsstreitigkeiten und dafür anfallende Kosten können das Unternehmen bereits gefährden. Wenn Sie dann noch Mitarbeiter beschäftigen, sind entsprechende Versicherungen unerlässlich – dies gilt besonders für Berufe, in denen ein erhöhtes Unfallrisiko besteht.

 

Was ist zu beachten bei der Versicherungswahl?

Zur Ermittlung Ihres Versicherungsbedarfs sollten Selbständige unternehmensspezifische Risiken identifizieren, um diese gezielt abzusichern – abhängig von Branche und Unternehmensgröße. Dabei ist es wichtig, einzuschätzen, welche Versicherungen zum einen für den Betrieb, zum anderen auch für die eigene Person relevant sind.

 

Welche betrieblichen Versicherungen sind wichtig für Selbständige?

Einige Versicherungen sollten unbedingt zu Beginn der Selbständigkeit abgeschlossen werden, während andere jedoch auch noch später, wenn die finanzielle Lage des Unternehmens es zulässt, noch nachgeholt werden können.

Als erstes sollten Sie sich aber vor den Risiken absichern, die dem Unternehmen den höchsten finanziellen Schaden zufügen können. Hierfür ist es sinnvoll, eine „Rangordnung“ aller Risiken zu erstellen, mit der Sie die Wahrscheinlichkeit aller Risiken einstufen.

Folgende Fragen sollten Sie sich stellen, um eine erste Einschätzung für Ihren betrieblichen Versicherungsbedarf zu gewinnen:

  • Wo liegen Risiken in meinem Unternehmen?
  • Wie wahrscheinlich treten diese Risiken ein?
  • Wie gravierend sind die Auswirkungen dieser Risiken aus finanzieller Sicht?

 

Betriebsversicherungen im Überblick

Folgender Tabelle können Sie bereits eine grobe Rangordnung für betriebliche Versicherungen entnehmen, die für die meisten Selbständigen gilt. Für Ihren individuellen Fall sollten Sie jedoch eine eigene Rangordnung erstellen.

Versicherungsart Was deckt sie ab?
Sehr wichtige Versicherungen Betriebs- oder Berufshaftpflicht-versicherung
  • Schäden, die durch das Unternehmen (inkl. Mitarbeiter) verursacht werden
  • Personen- sowie Sachschäden, bspw. durch Beratungstätigkeiten oder ärztliche Behandlungen
  • geeignet für Ärzte, Rechtsanwälte, Wirtschaftsprüfer o. Ä. ist sie sogar Pflicht
Berufs- als Vermögensschaden-Haftpflicht-Versicherung
  • Vermögensschäden
  • sinnvoll für alle, die beruflich mit dem Vermögen anderer arbeiten
  • z. B. für Steuerberater, Notare, Architekten oder Rechtsanwälte
Betriebsunterbrechungs-versicherung
  • Schäden an Maschinen und Anlagen
    Umsatzeinbußen, sollte es zu
  • Unterbrechungen im Betriebsablauf durch Betriebsschäden kommen
Wichtige Versicherungen Firmenrechtsschutz-versicherung
  • Anwalts- und Gerichtskosten im Falle einer Strafverfolgung
  • ermöglicht einen kompetenten Rechtsbeistand
Risi­ko­le­bens­ver­si­che­rung für Unternehmer
  • Absicherung des Unternehmensfortbestands im Todesfall des Selbständigen
  • eingezahlte Mittel dienen dazu, umgehend einen qualifizierten Ersatz zu finden
Sachversicherungen
  • verschiedenste betriebliche Risiken
  • Inhalts- und Gebäudeversicherungen gegen Schäden durch Brand, Sturm, Leitungswasser o. Ä.
  • Einbruchdiebstahl-, Glas- oder Firmenwagenversicherungen 
Bedarfsorientierte Versicherungen Produkt-Haftpflichtversicherung Schäden an Dritten durch Produktmängel oder -fehler
Umwelt-Haftpflichtversicherung
  • Verunreinigungen an Boden, Wasser und Luft durch den Betrieb ab
  • ist in der Regel bei der Berufs- und Betriebshaftpflicht enthalten, kann aber auch zum individuellen Versicherungspaket dazugebucht werden

Versicherungen für verschiedene Wirtschaftssektoren

Jede Branche hat ihre Besonderheiten. Auch der Versicherungsbedarf ist dabei keine Ausnahme. Hier finden Sie mehr Informationen zu branchenspezifische Versicherungen:

Bei allen Versicherungen ist eine individuelle Anpassung durch Experten zu empfehlen. Eine externe Bestandsaufnahme ist immer schwierig. Deshalb raten wir Ihnen, sich umfassend zu informieren und sich dann bedarfsorientiert zu versichern.

 

Welche privaten Versicherungen sind wichtig für Selbständige?

Selbständige müssen neben ihrem Unternehmen auch sich selbst ausreichend versichern. Denn das Unternehmen an sich kann noch so gut versichert sein – wenn Sie als Selbständiger einen Unfall hat und teilweise berufsunfähig werden, hilft auch die beste Unternehmensversicherung nichts.

Private Versicherungen für Selbständige im Überblick

Versicherungsart Details
Pflicht-Versicherungen Krankenversicherung und Pflegeversicherung
  • in Deutschland ist die Krankenversicherung auch für Selbständige gesetzlich vorgeschrieben
  • Selbständige haben die Wahl zwischen privater (PKV) und gesetzlicher Krankenversicherung (GKV)
  • ausführlich Informieren vor der Wahl ist Pflicht, denn der Wechsel PKV → GKV kann sehr schwierig oder gar unmöglich sein
  • der Wechsel GKV → PKV ist grundsätzlich möglich
Krankengeld- bzw. Krankentagegeld
  • Selbständige haben generell keinen Anspruch auf Krankengeld bzw. Krankentagsegeld
  • Kranken(tage)geldversicherung oft sinnvoll
Auslandsreisekranken-versicherung
  • Krankenversicherung kann durch eine Auslandsreisekrankenversicherung erweitert werden
  • sinnvoll, wenn Sie beruflich häufig im Ausland unterwegs sind
  • vermeidet hohe Behandlungskosten im Ausland
Sehr wichtige Versicherungen
 
 
Renten­ver­si­che­rung
Directors & Officers Versicherung
  • sichert gezielt Geschäftsführer und Vorstände ab, jedoch nicht das Unternehmen selbst
  • Schutz bei Sorgfaltspflichtverletzungen
Berufs­un­fä­hig­keits­-ver­siche­rung
  • sichert den gewohnten Lebensstandard bei Berufsunfähigkeit
  • vor Abschluss den Leistungsumfang unbedingt überprüfen: die Versicherungssumme wird oft erst bei einer kompletten Berufsunfähigkeit ausgeschüttet
  • ist der Selbständige nicht vollständig erwerbsunfähig, kann vom Versicherer eine Umgestaltung des Unternehmens verlangt werden
Unfall­ver­si­che­rung

Staatliche Zuschüsse für Selbständige

Hauptberuflich selbständig und nebenberuflich angestellt: Was ist bei der Versicherung zu beachten?

Sind Sie neben der Selbständigkeit im Nebenberuf noch angestellt, kann es zu einigen Schwierigkeiten bei Versicherungen kommen, speziell bei der Krankenversicherung.

Bei der Beurteilung Ihrer Versicherungspflicht überprüft der Versicherer, ob Sie Ihre Selbständigkeit wirklich im Hauptberuf ausüben und in welchem Verhältnis das nebenberufliche Beschäftigungsverhältnis steht.

 

Sozialversicherungspflicht für Geschäftsführer und Vorstände?

Ob Geschäftsführer einer GmbH oder UG sozialversicherungspflichtig sind, ist von vielen Faktoren abhängig. Seit Jahren werden sich Sozial- und Arbeitsgerichte nicht einig. Bei Vorständen einer AG ist die Lage eindeutiger: In der Regel werden sie als sozialversicherungspflichtig eingestuft.

 

Versicherungsangebote regelmäßig vergleichen

Selbständige sollten nicht nur beim erstmaligen Abschluss einer Versicherung Preise und Leistungen vergleichen, sondern auch später in regelmäßigen Abständen. Immer wenn ein Vertrag bald ausläuft oder Sie das Gefühl haben, die Leistungen sind nicht ausreichend, sollten Sie einen neuen Versicherungs-Check durchführen.

Folgende Fragen sollten Sie sich regelmäßig bei der Durchsicht Ihrer Versicherungsunterlagen stellen:

  • Ist die Versicherung noch notwendig?
  • Hat sich Ihre Geschäftstätigkeit erweitert? Wenn ja, überprüfen Sie, ob alle neuen Tätigkeiten und Aspekte Ihrer Selbständigkeit noch abgesichert und ob die Versicherungssummen noch angemessen sind
  • Hat sich die Risikolage verändert? Dann steht eine Meldung bei der Versicherung an, ggf. muss die Police angepasst werden.

Eine gute Vorabinformation zu relevanten Versicherungen ist besonders zu Beginn der Selbständigkeit Gold wert. Gerade in der Startphase ist ein konstantes Einkommen durch das Unternehmen noch nicht gesichert und die Wahrscheinlichkeit von Liquiditätsengpässen ist höher. Jeder Euro, den Sie monatlich mehr für Versicherungen zahlen, fehlt Ihnen im Unternehmen.

Leistungen zu unseren Services

Die auf unserer Seite veröffentlichten Informationen werden allesamt von Experten mit größter Sorgfalt verfasst und überprüft. Dennoch können wir nicht für die Richtigkeit garantieren, da Gesetze und Regelungen einem stetigen Wandel unterworfen sind. Ziehen Sie deshalb bei einem konkreten Fall immer einen Fachexperten hinzu – wir stellen gerne den Kontakt her.

firma.de übernimmt keinerlei Haftung für durch Fehler in den Texten entstandene Schäden.

Jetzt weiterstöbern im Ratgeber!