Berufsgenossenschaften: Zuständigkeiten-Verzeichnis im Überblick

aktualisiert am 9. August 2019 16 Minuten zu lesen
Teilen

Was leisten Berufsgenossenschaften und bei welcher müssen Sie sich anmelden? firma.de hat alle Berufsgenossenschaften für Sie in einem Verzeichnis aufgelistet inklusive Kontaktdaten und Zuständigkeitsgebieten. Erfahren Sie außerdem, welche Leistungen die Sozialversicherung der Berufsgenossenschaften bietet und wie die Versicherungsträger organisiert sind.

 

Welche Berufsgenossenschaft ist zuständig?

Generell sind die Zuständigkeiten der gewerblichen Berufsgenossenschaften nach Wirtschaftssektoren gegliedert, die nicht immer zu 100% voneinander abzutrennen sind. Zum Beispiel bei Mischunternehmen gibt es Überschneidungen der Zuständigkeitsbereiche. In diesen Fällen ist das Kerngeschäft Ihres Unternehmens für die Zuordnung ausschlaggebend. Bei Fragen zur Zuständigkeit hilft Ihnen außerdem der Dachverband Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e. V. (DGUV) weiter unter der allgemeinen Hotline 0800 – 60 50 404. Weitere Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.

 

Liste aller Berufsgenossenschaften und Zuständigkeiten

Hier ist ein Kontaktverzeichnis der gewerblichen Berufsgenossenschaften, der landwirtschaftlichen Berufsgenossenschaften und des Dachverbandes Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung.

Tipp: Finden Sie Ihre Branche schneller, indem Sie die Textsuche des Browsers nutzen (strg+F)

Berufsgenossenschaft

Zuständigkeit

Kontakt

Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU)

  • Abbruch, Entsorgung und Sprengungen
  • Altlastsanierung im Tiefbau
  • Bearbeitung von Siedlungs- und Sonderabfällen
  • Bootsbau, Schiffsbau
  • Brückenbau
  • Brunnenbau
  • Dacharbeiten aller Art
  • Dekorationsarbeiten
  • Erdbau
  • Errichten von Bauwerken des Tiefbaus in offener Baugrube oder Deckelbauweise
  • Errichtung von Einrichtungen zur Verkehrslenkung
  • Gerüstbau
  • Glaserarbeiten
  • Gleisbau
  • Herstellung von Fertigteilen aller Art
  • Herstellung von Betonwaren aller Art
  • Hochbau aller Art
  • Installation
  • Isolierung und Abdichtung aller Art
  • Kabelbau
  • Kanal- und Leitungsbau
  • Malerarbeiten aller Art
  • Montagearbeiten
  • Nassbagger-, Saug- und Aufspülarbeiten
  • Ofenbau, Luftheizungsbau
  • Pflastererarbeiten
  • Reinigungen aller Art an oder in Gebäuden
  • Reinigung und Sanierung von Rohrleitungen und Kanälen
  • Schornsteinreinigung
  • Sicherung von Arbeiten im Gleisbereich
  • Spezialtiefbau aller Art
  • Sport- und Spielplatzbau (tiefbaulicher Art)
  • Steinmetzarbeiten
  • Straßenbau
  • Straßenreinigung
  • Stuckarbeiten
  • Taucherarbeiten
  • Tunnel- und Stollenbau
  • Verfugarbeiten
  • Verputzarbeiten
  • Wand- oder Bodenbelagsarbeiten aller Art
  • Wasserbauarbeiten
  • Zeltbau
  • Zimmererarbeiten aller Art

Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft

Hildegardstraße 29-30

10715 Berlin

030 – 85 781-0

info@bgbau.de

www.bgbau.de

Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe (BGN)

  • Beherbergungsgewerbe
  • Gaststättenbetriebe
  • Herstellung von Nahrungsmitteln
  • Herstellung von Genussmitteln
  • Fleischwirtschaft
  • Futtermittelherstellung
  • Herstellung alkoholischer und nicht-alkoholischer Getränke
  • Mineralbrunnen
  • Schaustellergewerbe
  • Zirkusse

Berufsgenossenschaft

Nahrungsmittel und Gastgewerbe

Dynamostraße 7-11

68165 Mannheim

0621 – 44 56-0

info@bgn.de

www.bgn.de

Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie (BG RCI)

  • Baustoffe/  Steine/  Erden
  • Bergbau
  • Chemische Industrie
  • Lederindustrie
  • Papierherstellung und Ausrüstung
  • Steinbruch
  • Zuckerindustrie

Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie

Kurfürsten-Anlage 62

69115 Heidelberg

06221 – 5108-0

info@bgrci.de

www.bgrci.de

Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM)

  • Energieversorgungsunternehmen
  • Betriebe der Gas-, Fernwärme- und Wasserversorgung sowie Abwasserentsorgung
  • Betriebe für elektrotechnische, feinmechanische und augenoptische Erzeugnisse
  • Mess-, Informations- und Medizintechnik
  • Luft- und Raumfahrzeugtechnik
  • Elektroinstallationsbetriebe
  • Graveure, Goldschmiede, Uhrmacher
  • Herstellung und Bearbeitung von Textilien, Bekleidung, Wäsche
  • Herstellung von Schuhen
  • Offset-, Sieb-, Tief- und Digitaldruck
  • Grafik und Druckvorstufe
  • Herstellung von Wellpappe, Kartonagen
  • Papierverarbeitung
  • Fotografie und Bildjournalismus

Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse

Gustav-Heinemann-Ufer 130

50968 Köln

0221 – 3778-0

info@bgetem.de

www.bgetem.de

Berufsgenossenschaft Handel und Warenlogistik (BG HW)

  • Groß- und Einzelhandel jeglicher Art mit und ohne Lager
  • Handelsähnliche Unternehmen
  • Handelsvertretungen, Handelsmaklereien
  • Kommissions- und Agenturgeschäfte mit Warenumgang
  • Automatenaufstellungen
  • Verleih und Leasing von Handelsware
  • Einkaufs- und Verkaufsvereinigungen
  • landwirtschaftliche Warengenossenschaften
  • Kellereiunternehmen
  • Schrotthandel
  • Alt-, Rest-, Abfall- und Sekundärrohstoffhandel einschließlich Sortierung und Verpressung
  • Verlage, deren Erzeugnisse überwiegend im Lohndruck hergestellt werden
  • Vertrieb, Zustellung, Verteilung von Presseerzeugnissen einschließlich Werbeschriften
  • Lesezirkel
  • Speditionsunternehmen; Speditionsbüros
  • Warenverteilungs- und Warenlogistikunternehmen
  • Lagerei- und Speichereiunternehmen
  • kommunale Hafen- und Umschlagsunternehmen
  • Unternehmen des Hafen- und Seegüterumschlags,
  • Be- und Entladung ,Warenkontrolle und ähnliche Unternehmen
  • Unternehmen der Leitung und Lenkung von Waren, der Handelshilfsleistungen

Berufsgenossenschaft Handel und Warenlogistik

Direktion Mannheim

M5, 7

68161 Mannheim

0621 – 183-0

oder

Direktion Bonn

Niebuhrstraße 5, 53113 Bonn

0228 – 5406-9

info@bghw.de

www.bghw.de

Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW)

  • Altenpflegerinnen und Altenpfleger
  • Bereitschaftspflege
  • Berufsbetreuerinnen und Berufsbetreuer
  • Betreiberinnen und Betreiber von ambulanten Pflegediensten
  • Betreiberinnen und Betreiber von privaten Tageseinrichtungen für Kinder
  • Dozentinnen und Dozenten im Gesundheitswesen
  • Friseurinnen und Friseure
  • Fußpflegerinnen und Fußpfleger
  • Hebammen
  • Krankengymnasten
  • Krankenpflegerinnen und Krankenpfleger
  • Logopädinnen und Logopäden
  • Masseurinnen und Masseure
  • Medizinische Bademeisterinnen und Bademeister
  • Notärztinnen und Notärzte
  • Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten
  • Schädlingsbekämpferinnen und Schädlingsbekämpfer
  • Tagespflegepersonen
  • Unternehmerinnen und Unternehmer im Bereich der alternativen Heilmethoden (z. B. Reiki, Shiatsu, Kinesiologie, Ayurveda, Traditionelle Chinesische Medizin)
  • Vollzeitpflege

Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege

Pappelallee 33/35/37

22089 Hamburg

040 – 202 07-0

webmaster@bgw-online.de

www.bgw-online.de

Verwaltungs-Berufgenossenschaft (VGB)

  • Banken und Finanzdienstleister
  • Versicheerungen
  • Verwaltungen
  • Rechtsanwälte
  • Architekten
  • Steuerberater
  • Ingenieure
  • Freie Berufe
  • Unternehmen der Keramik-, Porzellan- und Glasindustrie
  • Unternehmen der IT-Branche
  • Kommunikationsunternehmen
  • Bildungseinrichtungen und Forschungsinstitute
  • Beratungsunternehmen
  • Sicherheitsunternehmen
  • Zeitarbeitsunternehmen
  • Werbeunternehmen, Unternehmen des Designs und der Gestaltung
  • Freizeitgestaltung, Kunst und Kultur
  • Tourismusunternehmen
  • Spielbanken, Lotterie- und Wettunternehmen
  • Sportunternehmen
  • Tierparks, Tierschutz- und Tierpflegeunternehmen
  • Unternehmen der Hausbesorgung
  • Sportunternehmen
  • Religions- und Weltanschauungsgemeinschaften
  • Straßen-, Stadt-, Hoch- und Untergrundbahnen
  • Berg-, Seil- und Eisenbahnen
  • Bestattungsunternehmen, deren Schwerpunkt die Vermittlung von Bestattungs-Dienstleistungen ist (auch wenn Leichenbeförderung gelegentlich und in geringem Umfang selbst ausgeführt wird)
  • Luftsport-Clubs (Vereine)
  • Motorsport-Clubs (Vereine)
  • Pferdesport-Trainer ohne vorhandene Stallhaltung und Trainingsanlage
  • Reitlehrer ohne eigene Schulpferde
  • Reitsport-Clubs (Vereine)
  • Stallgemeinschaften (privat und ohne sportliche Zielsetzung)

Verwaltungs-Berufsgenossenschaft

Massaquoipassage 1

22305 Hamburg

040 – 5146-0

kundendialog@vbg.de

www.vgb.de

Berufsgenossenschaft Holz und Metall (BG HM)

  • Holzgewinnung
  • Be- und Verarbeitung von Holz, Kunststoffen oder ähnlichen Werkstoffen
  • Eisenerzeugung
  • Stahlerzeugung
  • Edelmetallerzeugung
  • Be- und Verarbeitung von Eisen, Stahl, Metall, Edelmetall, Edelsteine, Halbedelsteine und ähnlichen Werkstoffen

Berufsgenossenschaft Holz und Metall

Isaac-Fulda-Allee 18

55124 Mainz

0800 – 99 90 080-1

servicehotline@bghm.de

www.bghm.de

Berufsgenossenschaft Verkehrswirtschaft Post-Logistik Telekommunikation (BG Verkehr)

  • Gütertransport
  • Personenbeförderung
  • Luftfahrt
  • Entsorgung
  • Fahrschulen
  • Abschleppdienste
  • Lotsbetriebe
  • Logistik
  • Binnenschifffahrt
  • Fischerei
  • Telekommunikation
  • Post- und Paketzustellung
  • Bestattungsunternehmen, die Leichenbeförderung als eigene
  • gewerbliche Tätigkeit regelmäßig anbieten und durchführen,
  • Pensionsstallhaltung
  • Pferdesport-Trainer mit vorhandener Stallhaltung und Trainingsanlage
  • Reitlehrer mit eigenen Schulpferden (Reittierhaltung)
  • Reittier- und Stallhaltungen mit gewerbsmäßiger Zielsetzung
  • Reittierhaltung (privat)

Berufsgenossenschaft Verkehrswirtschaft Post-Logistik Telekommunikation

Ottenser Hauptstraße 54

22765 Hamburg

040 – 39 80-0

info@bg-verkehr.de

www.bg-verkehr.de

Landwirtschaftliche Berufsgenossenschft (LBG)

  • Land- und Forstwirtschaft
  • Garten- und Weinbau
  • Fischzucht
  • Teichwirtschaft
  • Seen-, Bach- und Flussfischerei (Binnenfischerei)
  • Imkereien
  • Landschaftspflege mit Schwerpunkt Natur- und Umweltschutz
  • Unternehmen, in denen ohne Bodenbewirtschaftung Nutz- oder Zuchttiere zum Zwecke der Aufzucht, der Mast oder der Gewinnung tierischer Produkte gehalten werden,
  • Land- und forstwirtschaftliche Lohnunternehmen
  • Park- und Gartenpflege sowie Friedhöfe
  • Jagden (eigene und gepachtete)
  • Landwirtschaftskammern und die Berufsverbände der Landwirtschaft
  • Sicherung, Überwachung oder Förderung der Landwirtschaft (zum Beispiel Zuchtverbände)

Die Landwirtschaftliche Berufsgenossenschaft ist Teil der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau.

Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau

Weißensteinstraße 70 – 72

34131 Kassel

0561 – 78 50

poststelle@svlfg.de

www.svlfg.de

Unfallversicherung Bund und Bahn (UVB)

  • Tarifbeschäftigte und Auszubildende aus den Bereichen:
  • der Bundesverwaltung
  • der DB AG
  • des Bundeseisenbahnvermögens
  • der Bundesagentur für Arbeit, mit ihren regionalen Agenturen
  • der übernommenen Unternehmen (z. B. politische Stiftungen, Institute)
  • der ausländischen Streitkräfte in Deutschland
  • Ehren- und Hauptamtliche der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk
  • Ehren- und Hauptamtliche in bestimmten Bereichen des Deutschen Roten Kreuzes
  • Rehabilitanden, die von der Agentur für Arbeit berufsfördernde Leistungen erhalten
  • Entwicklungshelferinnen und -helfer der vom BMZ anerkannten Entwicklungshilfeträger
  • Blut-, Organ- und Gewebespenderinnen und -spender beim DRK
  • Auslandslehrerinnen und -lehrer
  • Ortskräfte bei den Vertretungen des Bundes im Ausland (z. B. Botschaften, Generalkonsulate, Bundeswehreinrichtungen)
  • Teilnehmerinnen und Teilnehmer des entwicklungspolitischen Freiwilligendienstes weltwärts
  • Sekundierte
  • Fremdrentner (Vertriebene Spätaussiedler)

Unfallversicherung Bund und Bahn

Salvador-Allende-Straße 9

60487 Frankfurt am Main

069 – 47 863-0

info@uv-bund-bahn.de

www.uv-bund-bahn.de

Unfallkassen

Die deutschen Unfallkassen sind die Versicherungsträger der Angestellten des öffentlichen Dienstes und deren Tochterunternehmen. Die Kassen sind gegliedert nach Bund, Ländern und Gemeinden.

Bei den Unfallkassen sind unter anderem folgende Berufsgruppen versichert:

  • Angestellte bei Bund und Bahn
  • Beamte
  • Soldaten
  • Richter
  • Schüler
  • Studierende
  • Personen, die im öffentlichen Interesse tätig sind

Jedes Bundesland hat eine eigene Unfallkasse. Eine Übersicht finden Sie hier.

Feuerwehr-Unfallkasse (FUK)

Für Beschäftigte der Feuerwehr und deren Angehörige existieren einige gesonderte Unfallkassen. Sie werden in Bezirksdirektionen verwaltet. Es gibt keinen Dachverband.

Zuständigkeit für Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein:

Hanseatische Feuerwehr-Unfallkasse Nord (HFUK Nord)

Hopfenstraße 2d

24114 Kiel

0431 – 99 07 48-0

info@hfuk-nord.de

www.hfuknord.de

Zuständig für Sachsen-Anhalt und Thüringen:

Feuerwehr-Unfallkasse Mitte

Magdeburger Allee 4

99086 Erfurt

0391 – 54 45 90

sachsen-anhalt@fuk-mitte.de

www.fuk-mitte.de

 

Feuerwehr-Unfallkasse Niedersachsen

Bertastraße 5

30159 Hannover

0511 – 98 95 431

info@fuk.de

www.fuk.de

 

Feuerwehr-Unfallkasse Brandenburg

Müllroser Chaussee 75

15236 Frankfurt (Oder)

0335 – 52 16-0

info@ukbb.de

www.fukbb.de

Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV)

Die DGUV bildet den Spitzenverband aller Berufsgenossenschaften und Unfallkassen und bietet viele branchenübergreifende Informationen zum Thema Unfallversicherung. Bei Fragen zur Mitgliedspflicht und Zuständigkeit ist die DGUV Ihr Ansprechpartner.

Weitere Landesverbände der DGUV finden Sie in

  • Hamburg (LV Nordwest)
  • Berlin (LV Nordost)
  • Düsseldorf (LV West)
  • Mainz (LV Mitte)
  • Heidelberg (LV Südwest)
  • München (Südost)

Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e. V.

Glinkastraße 40

10117 Berlin

030 – 28 87 63 80-0

info@dguv.de

www.dguv.de

Mitgliedschaft in der Berufsgenossenschaft

Die gewerblichen Berufsgenossenschaften sind die Versicherungsträger der gesetzlichen Unfallversicherung. Neben den Berufsgenossenschaften gibt es noch die Unfallkassen. Sie versichern den öffentlichen Sektor, Beamte, Schüler und Studenten.

Haben Sie Fragen zum Thema Berufsgenossenschaft? firma.de hilft gerne weiter.
Jetzt Rückruf anfordern!

Was leistet die Berufsgenossenschaft?

Die Aufgaben der Berufsgenossenschaften werden in drei Kernbereiche untergliedert:

Prävention

  • Verhütung von Unfällen (während der Arbeitszeit ebenso wie Wegeunfälle)
  • Vorbeugung von Berufskrankheiten
  • Aufklärung über berufliche Gefahrenquellen
  • Aufsetzen von Unfallverhütungsvorschriften und Dienstordnungen
  • Kontrolle der Einhaltung der Unfallverhütungsvorschriften
  • Betriebliche Inspektionen
  • Verbesserung der betrieblichen Ergonomie
  • Förderung von Betriebssport
  • Festlegung des Gefahrentarifs

 

Rehabilitation

  • Finanzielle Unterstützung der Versicherten im Falle der Arbeitsunfähigkeit
  • Zahlung von Verletztengeld
  • Koordination medizinischer Maßnahmen und Pflegeleistungen
  • Berufliche Reha-Maßnahmen
  • Soziale Reha-Maßnahmen
  • Neuvermittlung von Arbeitsplätzen und Tätigkeitsbereichen
  • Zahlung von Rente und Sterbegeld in Folge eines Berufsunfalls oder einer Berufskrankheit mit Todesfolge

 

Fort- und Weiterbildung

  • Seminare zum Thema Betriebssicherheit und Unfallprävention
  • Prüfungsstelle für Fortbildungen
  • Vergabe von Zertifikaten und Trainerscheinen

Grundsätzlich werden Arbeitsunfälle der Berufsgenossenschaft gemeldet per Unfallanzeige. Dabei sind auch Unfälle auf dem Arbeitsweg oder Verletzungen im Home Office relevant.

 

Beiträge der Berufsgenossenschaft

Die Berufsgenossenschaft finanziert sich nur über die Beiträge ihrer Mitglieder. Deshalb wird die Höhe der Mitgliedsbeiträge erst nach Ablauf des Geschäftsjahres berechnet, wenn der genaue Finanzbedarf der jeweiligen Berufsgenossenschaft vorliegt. Die Berechnung des jährlichen Versicherungsbeitrags ist außerdem abhängig von den Bruttoentgelten der Versicherten und der Gefahrenklasse.

 

Wer ist unfallversicherungspflichtig?

Neue Unternehmen müssen sich innerhalb einer Woche nach Aufnahme der Geschäftstätigkeit bei der zuständigen Berufsgenossenschaft anmelden. Ihre Mitarbeiter sind automatisch versichert, auch wenn Ihr Unternehmen noch nicht angemeldet ist.  Sie sollten jedoch bedenken, dass die Berufsgenossenschaft gegebenenfalls rückwirkend bis zur Geschäftseröffnung die ausstehenden Mitgliedsbeiträge einfordern kann.

Versicherungspflicht für Solo-Selbständige

Für Solo-Selbständige und Unternehmen ohne Mitarbeiter besteht nicht automatisch eine Versicherungspflicht in der gesetzlichen Unfallversicherung. Informieren Sie sich bei Ihrer Berufsgenossenschaft, ob eine Mitgliedschaft für Ihren Einzelfall vorgeschrieben ist.

Die Berufsgenossenschaften sind verpflichtet, dem Versicherten mit allen möglichen und angemessenen Mitteln  zu helfen, deshalb sind die Leistungen der Berufsgenossenschaften oft sehr umfangreich. Eine freiwillige Mitgliedschaft als Unternehmer kann deshalb vorteilhaft sein.

 

Organisation der Berufsgenossenschaften

Den rechtlichen Rahmen für die Tätigkeiten und Pflichten der gewerblichen Berufsgenossenschaft schafft das Vierte und Siebte Buch des Sozialgesetzbuches (SGB IV und SGB VII). Die Versicherungsträger dienen der Selbstverwaltung und werden als Körperschaften des öffentlichen Rechts geführt. Als Aufsichtsbehörde fungieren das Bundesversicherungsamt und das Bundesministerium für Arbeit und Soziales.

In vereinzelten Branchen übernehmen Berufsgenossenschaften und Sozialkassen gemeinsame Aufgaben, sind aber klar von Berufskammern abzugrenzen.

Aufbau und Vertretung

Ähnlich wie in einem Verein sind die Versicherten in der Berufsgenossenschaft mitgliedschaftlich organisiert und werden durch einen Vorstand vertreten. Ein weiteres Organ ist die Vetreterversammlung, die für die Konzeption der Satzung und den Entwurf der Unfallverhütungsvorschriften zuständig ist. Die Vertreterversammlung setzt sich zu gleichen Teilen aus Arbeitgebern und Arbeitnehmern zusammen. Außerdem wählt die Vertretung den Vorstand und ist damit das stärkste Organ der Berufsgenossenschaft.

firma.de Mission

Die auf unserer Seite veröffentlichten Informationen werden allesamt von Experten mit größter Sorgfalt verfasst und überprüft. Dennoch können wir nicht für die Richtigkeit garantieren, da Gesetze und Regelungen einem stetigen Wandel unterworfen sind. Ziehen Sie deshalb bei einem konkreten Fall immer einen Fachexperten hinzu – wir stellen gerne den Kontakt her.

firma.de übernimmt keinerlei Haftung für durch Fehler in den Texten entstandene Schäden.

Jetzt weiterstöbern im Ratgeber!