Kosmetikstudio eröffnen: Mit Farbe in die Selbständigkeit

aktualisiert am 7. August 2020 13 Minuten zu lesen
Hero Icon

Sie möchten Ihr eigenes Kosmetikstudio eröffnen? firma.de informiert Sie über alle Schritte – von Rechtsformwahl und Gewerbeanmeldung über Standortwahl, Zielgruppe und Produkten bis hin zum Marketing. So machen Sie sich mit der Leidenschaft zur Schönheit selbständig.

 

Know-how: Was muss ich für meinen eigenen Beautysalon mitbringen?

Generell ist es nicht zwingend notwendig, fachliche Kenntnisse vorzuweisen, wenn Sie ein Kosmetikstudio eröffnen möchten. Allerdings ist von einer Gründung ohne solche Kenntnisse dringend abzuraten, da Sie sich hervorragend mit Inhaltsstoffen, Allergien und Hauttypen auskennen sollten. Eine Ausbildung zum Kosmetiker ist daher zu empfehlen, denn sie verbessert Ihre Fähigkeiten im Fachbereich sowie Ihre Kompetenz, und davon profitieren auch Ihre Kunden. Buchhalterische Kenntnisse sollten Sie allerdings auch mitbringen, da ohne diese eine Existenzgründung schwierig werden kann. Für Weiterbildungsmaßnahmen können Sie sich beim Bundesverband der Fachkosmetiker/innen in Deutschland e. V. (BFD) informieren. Des Weiteren ist es empfehlenswert, Gründerseminare zu belegen, da Ihnen die bürokratischen Prozesse danach leichter von der Hand gehen werden.

[BEGIN: Insert an Image between this tag]

[END insert Image]

Andreas Munck

Seit über 7 Jahren berate ich Existenzgründer auf dem Weg zum eigenen Unternehmen. Gerne rufe ich Sie an und helfe bei allen Fragen rund um Ihre Gründung in einem persönlichen Gespräch.

  • Startup Experte
  • 7 Jahre Erfahrung

 

Genehmigungen und gesetzliche Regelungen für Ihre Kosmetikstudio-Gründung

Kosmetikstudio eröffnen: Hygienevorschriften

Wenn Sie Ihr eigenes Kosmetikstudio eröffnen wollen, ist Hygiene das A und O, um eine professionelle Arbeitsweise zu garantieren. Am besten ist es, strikte Hygienevorschriften in den Arbeitsalltag zu integrieren. Besonders wichtig ist, dass Räume und Geräte nach dem Infektionsschutzgesetz gereinigt werden müssen. Das Landesgesundheitsamt ist hier bei Fragen der Ansprechpartner und auch zuständig für die Kontrolle. Orientierung für Ihren Weg in die Selbständigkeit bieten Rahmenhygienepläne wie der vom Landesgesundheitsamt Brandenburg.

 

Kosmetikstudio eröffnen als GmbH, UG, GbR oder Einzelunternehmen: Rechtsform wählen

Wer ein Unternehmen gründen will, muss sich entscheiden, welche Rechtsform er wählt. Für Kosmetikstudios werden in den meisten Fällen die Rechtsformen GmbH oder GbR angemeldet. Beim Eröffnen eines Beautysalons ist auch die Gründung eines Einzelunternehmens denkbar. Beachten Sie bei der Wahl außerdem, dass sich die einzelnen Rechtsformen auch steuerlich unterscheiden und dass Sie eine Rechtsform wählen sollten, die zu Ihrer Gründungssituation passt.

Weitere Informationen zu den möglichen Rechtsformen:

Grundsätzlich stehen Ihnen natürlich weitere Rechtsformen zur Verfügung.

Sie wollen sich den Traum vom eigenen Kosmetikstudio erfüllen? Mit den Gründungspaketen von firma.de starten Sie schnell und unkompliziert in die Selbständigkeit!
GmbH-Pakete | UG-Pakete | Einzelunternehmen-Pakete | GbR-PaketeÜbersicht Pakete

Gewerbeanmeldung und weitere Voraussetzungen bei einer Kosmetikstudio-Eröffnung

Persönliche und fachliche Voraussetzungen

Für Ihre Kosmetikstudio-Gründung benötigen Sie weder eine Ausbildung noch eine IHK-Prüfung oder dergleichen. Sie können auch als Quereinsteiger ein Kosmetikstudio eröffnen, allerdings wird von einer Gründung ohne buchhalterische und kosmetische Vorkenntnisse dringend abgeraten.

Handelsregistereintragung als Kosmetikstudio

Das Handelsregister dokumentiert als öffentliches Verzeichnis Einträge über die angemeldeten Kaufleute im Bereich eines zuständigen Registergerichts. Die Unternehmensform der GmbH erfordert eine Eintragung im Handelsregister.

Für Ihr Kosmetikstudio ein Gewerbe anmelden

Unabhängig von der von Ihnen gewählten Rechtsform müssen Sie sich bei dem für Ihren Firmensitz zuständigen Gewerbeamt anmelden. Wenn Sie Ihr Kosmetikstudio als Einzelunternehmen eröffnen, genügt eine Gewerbeanmeldung.

Nach der Anmeldung beim Gewerbeamt meldet sich das Finanzamt automatisch bei Ihnen zur steuerlichen Erfassung. Sobald Ihre Unterlagen vom Finanzamt gesichtet und geprüft wurden, erhalten Sie Ihre Steuernummer und dürfen Rechnungen ausstellen.

Gewerbeanmeldung Berlin (Formular zum Download)

Gewerbeanmeldung Hamburg (Formular zum Download)

Gewerbeanmeldung München (Formular zum Download)

Gewerbeanmeldung Köln (Formular zum Download)

Gewerbeanmeldung Frankfurt (Formular zum Download)

Handwerkskammer für Ihren Kosmetiksalon

Ein Kosmetikstudio gilt als handwerksähnliches Gewerbe, weshalb nicht die IHK, sondern die Handwerkskammer für Sie zuständig ist. Die Handwerkskammer Gesundheit- und Körperpflege, chemische und Reinigungsgewerbe wird wie das Finanzamt vom Gewerbeamt über Ihre Gründung informiert. Der Kontakt wird von Seiten der HWK aufgenommen. Bei der Anmeldung eines Gewerbes ist die Mitgliedschaft in der für Sie zuständigen HWK Pflicht.

Berufsgenossenschaft bei einer Kosmetiksalon-Eröffnung

Berufsgenossenschaften sind die Träger der gesetzlichen Unfallversicherung für Unternehmen und deren Beschäftigte. Bitte melden Sie sich selbständig bei der Berufsgenossenschaft an. Selbst als Kleinunternehmer ohne Personal sind Sie verpflichtet, sich bei Ihrer relevanten BG anzumelden. Speziell für Ihre Branche die Berufsgenossenschaft Kosmetik und Fußpflegebetriebe Deutschlands e. V. zuständig.

Bundesverbände für Ihre Kosmetikstudio-Eröffnung

Freiwillige Mitgliedschaft in einem relevanten Bundesverband ist zu empfehlen. Verbände übernehmen die Interessenvertretung der Mitglieder und der Branche gegenüber Öffentlichkeit, Politik usw. Unter anderem der Bundesverband der Fachkosmetiker/innen in Deutschland e. V. (BFD) ist speziell für die Kosmetikbranche zuständig.

 

Mit welchen Kosten muss ich bei meiner Kosmetikstudio-Gründung rechnen?

Stellen Sie sich einen konkreten Finanzplan zusammen, bevor Sie Ausgaben tätigen. Bedenken Sie dabei unter anderem folgende Kostenpunkte:

  • Kapitalbedarf für die Anlaufphase (z. B. für Umbaumaßnahmen, gezielte Werbung) und zur Sicherung Ihres Lebensunterhalts
  • Evtl. Beratungs- und Bürokratiekosten in der Gründungsphase
  • Kapital für Wareneinkauf, Gerätschaften, Einrichtung, Gutachten und Zertifikate
  • Laufende Betriebskosten wie Ladenmiete, Strom- und Heizkosten, EDV
  • Steuern und diverse Versicherungen
  • Finanzielle Reserven für unvorhergesehene Ereignisse

Je nach Spezialisierung müssen Sie sich entsprechende Gerätschaften und passende Einrichtungsgegenstände anschaffen und ebenso qualitativ hochwertige Kosmetikprodukte. Sie sollten gründlich recherchieren, welche Hersteller und Marken für Ihr Angebot passend sind und Ihr Unternehmen perfekt repräsentieren. Möglicherweise gibt es für Kosmetikstudios auch vergünstigte Preise, die es zu recherchieren gilt.

 

Kosmetikstudio eröffnen: Was gehört in meinen Businessplan?

Für die Gründung eines Kosmetikstudios ist ein gut ausgearbeiteter Businessplan spätestens dann erforderlich, wenn es um die Finanzierung Ihres Projekts “Selbständigkeit” geht. Die wichtigsten zu behandelnden Punkte in einem ordentlichen Businessplan sind:

  • Marktbetrachtung: Wie sieht der Wettbewerb aus?
  • Zielgruppe: Welche Kunden möchte ich ansprechen?
  • Leistungsangebot: An die Zielgruppe angepasst; besondere Pflege für ältere Kunden oder “energetisierende” Pflege für die jüngere Generation
  • Zusatzangebote: Wollen Sie beispielsweise auch Kosmetikprodukte für die Pflege daheim anbieten? Oder Ihr Spektrum mit Massagen o. Ä. erweitern?
  • Standort: Wie sieht meine Standortanalyse aus?
  • Marketing: Welche Werbemittel wollen Sie einsetzen?

 

Personal: Brauche ich Mitarbeiter für meinen Beautysalon?

Sollten Sie merken, dass Ihr Kundenvolumen es erfordert, müssen Sie rechtzeitig qualifiziertes Personal einstellen. Ausgebildete Kosmetiker oder Kosmetikerinnen können Ihnen beim Beraten und Behandeln im Salon helfen. Möglicherweise möchten Sie aber auch Ihre Angebotspalette erweitern? In diesem Fall können Ihnen vielleicht gelernte Masseure zur Hand gehen und Massagen und Entspannungstherapien anbieten. Oder Sie stellen Spezialisten im Bereich Beauty und Make-up ein, die Ihren Kunden ein professionelles Styling anbieten können.

Sie möchten einen Kosmetiksalon eröffnen und wissen auch schon, welche Rechtsform Sie wählen möchten? Dann haben wir etwas für Sie: Fordern Sie jetzt einfach ein unverbindliches Angebot zur Organisation Ihrer Gründung an und profitieren Sie von professioneller Unterstützung durch unsere Experten!

Welche Produkte und Leistungen biete ich in meinem Kosmetikstudio an?

Zunächst sollten Sie sich überlegen, ob Sie sich mit einer Spezialisierung selbständig machen oder ein breites Spektrum an Produkten und Dienstleistungen anbieten wollen. Vielleicht möchten Sie sich auch eine wettbewerbsarme Nische suchen, z. B. mit speziellen Bio-Angeboten. Ansonsten sind Ihre Möglichkeiten vielfältig:

  • Haut- und Körperpflege
  • Kosmetik für Männer
  • Anti-Aging
  • Haarentfernung
  • Medizinische Kosmetik
  • Bio-Kosmetik

Des Weiteren bieten Unternehmen wie DEYNIQUE Schulungen und Fortbildungen für Kosmetiker an, wobei dabei allerdings speziell Produkte dieser Marke und Firma verwendet werden.

 

Die Standortfrage: Mobiles oder stationäres Kosmetikstudio?

Bevor Sie sich ans Eröffnen Ihres Kosmetikstudios begeben, steht Ihnen noch die Wahl bevor, ob Sie Ihren Beautysalon als stehendes Gewerbe (= an einem fixen Standort) oder als stationären, mobilen Kosmetiksalon aufmachen möchten. Mit einem mobilen Kosmetikstudio sind Sie in der Lage, Hausbesuche zu machen und Ihren Kunden ein Wohlfühlprogramm in ihren eigenen vier Wänden anzubieten. Falls Sie sich für einen festen Standort entscheiden, sollten Sie mittels einer Standort-Analyse den für Sie geeigneten Standpunkt finden. Optimal wäre hier ein Standort außerhalb von lauten, lärmenden Straßen mit viel Verkehr, da Sie für Ihre Kunden eine Wohlfühloase erschaffen wollen.

 

Marketing: So machen Sie Ihr Kosmetikstudio bekannt

Sofern Ihr Kosmetikstudio mit einem einladenden Ladenbild sowie ansprechend dekorierten Außenflächen überzeugen kann, ist der erste Schritt für Ihr Marketing bereits getan, da ein stilvoller Auftritt schon eine wirksame Visitenkarte sein kann. Je nach Budget haben Sie nun mehrere Möglichkeiten. Um kostengünstig zu werben, können Sie beispielsweise Flyer mit Angeboten oder Rabatten verteilen. Annoncen in Zeitungen sind in dieser Branche auch gern gesehen und wirkungsvoll. Des Weiteren ist eine ansprechend gestaltete, übersichtliche sowie suchmaschinenoptimierte Webseite ideal, um eine breite Masse anzusprechen und Kunden auf Ihr Studio aufmerksam zu machen. Ihre Webseite sollten Sie auch nutzen, um Ihre Produkte und Leistungen zu vermarkten, damit sich Ihre Kunden schon im Vorhinein über Ihr Kosmetikstudio und Ihre Dienstleistungen informieren können.

 

Die auf unserer Seite veröffentlichten Informationen werden allesamt von Experten mit größter Sorgfalt verfasst und überprüft. Dennoch können wir nicht für die Richtigkeit garantieren, da Gesetze und Regelungen einem stetigen Wandel unterworfen sind. Ziehen Sie deshalb bei einem konkreten Fall immer einen Fachexperten hinzu – wir stellen gerne den Kontakt her.

firma.de übernimmt keinerlei Haftung für durch Fehler in den Texten entstandene Schäden.

Jetzt weiterstöbern im Ratgeber!