Werbeagentur gründen – So eröffnen Sie Ihre eigene Agentur

aktualisiert am 6. August 2020 11 Minuten zu lesen
Hero Icon

Sie möchten eine Werbeagentur gründen? Um sich mit Ihrer eigenen Agentur in der Werbebranche erfolgreich selbstständig zu machen, ist eine gründliche Vorbereitung unverzichtbar. Hier finden Sie Informationen für eine gelungene Existenzgründung.Unabhängig von der von Ihnen gewählten Rechtsform müssen Sie sich bei dem für Ihren Firmensitz zuständigen Gewerbeamt anmelden.

 

Werbeagentur gründen: Qualifikation und Voraussetzungen

Die klassische Werbeagentur gehört zur Kreativwirtschaft. Es gibt keine beruflichen Voraussetzungen, die Sie als Gründer vorweisen müssen. Berufserfahrung ist allerdings zwingend erforderlich, um in einer umkämpften Branche Fuß zu fassen. Egal, ob Sie selbst aus der Werbebranche oder einen Quereinstieg aus einem verwandten Sektor wagen: Ihre Fähigkeiten sind zentrale Voraussetzungen für den Erfolg Ihrer Werbeagentur. Ihre ursprüngliche Disziplin ist zweitrangig, wenn Projektmanagement, Vertrieb und Marketing zu Ihren Kompetenzen gehören.

Als selbständiger Agenturbesitzer sind Sie gewerblich tätig und somit verantwortlich für alle finanziellen und personalen Entscheidungen. Neben Branchenkenntnissen ist also auch Unternehmerwissen essentiell: Rechnungswesen, Recht, Management und Personalführung sind Bereiche, in denen Sie sich umfassendes Wissen durch Weiterbildung zulegen sollten.

[BEGIN: Insert an Image between this tag]

[END insert Image]

Andreas Munck

Seit über 7 Jahren berate ich Existenzgründer auf dem Weg zum eigenen Unternehmen. Gerne rufe ich Sie an und helfe bei allen Fragen rund um Ihre Gründung in einem persönlichen Gespräch.

  • Startup Experte
  • 7 Jahre Erfahrung

 

Kosten: Werbeagentur gründen mit finanziellem Weitblick

Jede Existenzgründung sollte auf einem detaillierten Businessplan basieren. Immerhin ist eine gründliche finanzielle Planung die Säule, auf der Ihr erfolgreicher Start in die Selbständigkeit steht. Lassen Sie sich also Zeit, alle relevanten Kostenpunkte vor und während der Gründung in Ihren Businessplan aufzunehmen. Aufgrund dieser Berechnung können Sie in einem weiteren Schritt die Kostenprognose für Ihr erstes Geschäftsjahr beginnen.

Folgende Liste können Sie hierbei als Leitfaden nutzen:

  • Kosten für die Gründung (Beratung, Amtsgebühren)
  • Anschaffungskosten (Büroeinrichtung, technische Ausstattung, Software und IT, Büromaterial)
  • Kosten für eine Website (Webdesign, Domain, Content, Ads)
  • Kosten für Werbemittel und Kundenakquise
  • Laufende Betriebskosten (z. B. Mietkosten für Büroräume, Strom- und Heizkosten, Software und IT-Dienstleistungen, Buchhaltung)
  • Personalkosten für Ihre Beschäftigten
  • Steuern
  • Versicherung (Gewerbeversicherungen, Sozialversicherungen, Berufshaftpflichtversicherung, Beitrag Berufsgenossenschaft)
  • IHK-Beitrag
  • Finanzielle Rücklagen

Aus den Kosten, die Sie decken müssen, ergeben sich auch Ihre Preise. Kalkulieren Sie, wie viel Vermittlungsleistung sie erbringen und absetzen können, sobald Ihre Werbeagentur den Betrieb aufnimmt.

Sie möchten eine Werbeagentur gründen und suchen noch nach einem passenden Geschäftskonto? Nutzen Sie das Partner-Paket von firma.de und der Commerzbank. Jetzt unverbindliches Angebot anfordern!

Positionierung: Werbeagentur mit Alleinstellungsmerkmal

Welche Art Werbeagentur wollen Sie gründen? Egal, ob Ihr Steckenpferd Marketing, Content, Branding oder Webdesign ist: Niemand kann alle Facetten der Werbebranche abdecken. Gerade in einem Sektor, in dem die Konkurrenz groß und vielseitig auftritt, ist die Definition einer eigenen Nische bedeutsam. Ihre Geschäftsidee ist einzigartig und muss auch genauso formuliert und kommuniziert werden. Arbeiten Sie sich bei der Annäherung vom Groben ins Feine. Folgende Leitfragen helfen Ihnen dabei. Ergänzen Sie eigene Fragen und formulieren so Sie Ihr individuelles Geschäftsmodell.

  1. Core Business: Was ist das Kerngeschäft Ihrer Agentur? Wo liegen Ihre Kompetenzen?
  2. Leistungen/Produkte: Welche Dienstleistungen bieten Sie zusätzlich an?
  3. Zielgruppe: Wer sind die typischen Kunden Ihrer Agentur-Dienstleistungen? Welche Bedürfnisse decken Sie ab?
  4. Einzugsgebiet: In welchem Umkreis wollen Sie Kunden aktiv werben?
  5. Partner und Kooperationen: Wer hilft Ihnen beim Markteintritt?
  6. Human Resources: Wie sieht eine ideale Zusammenstellung Ihrer Werbeagentur aus?
  7. Wissen: Welches Know-how ist vorhanden, welches soll über Neueinstellungen hinzukommen?
  8. USP: Welche einmaligen Services bieten Sie den Kunden Ihrer Werbeagentur? Spiegelt Ihr Corporate Design dieses Alleinstellungsmerkmal wieder?
  9. Marketing und Vertrieb: Wie können Sie Kunden gewinnen und langfristig binden?

Im zweiten Schritt sollten Sie Ihre eigene Werbeagentur auf dem vorhandenen Markt positionieren. Voraussetzung ist eine umfassende Analyse des Wettbewerbs.

  1. Konkurrenz: Welche Konkurrenten sind aktuell am Markt? Welche Charaktaristika können Sie ablesen? Wie nehmen Kunden konkurrierende Werbeagenturen und deren Dienstleistungen wahr?
  2. Freiräume erkennen: Wo gibt es Nischen, um sich auf dem Markt mit einer neuen Werbeagentur zu platzieren?
  3. Bedürfnisse: Wo gibt es eine ungedeckte Nachfrage bei Ihrer Wunsch-Zielgruppe?
  4. Unterscheidung: Wie unterscheiden Sie sich von anderen Werbeagenturen am Markt?
  5. Wahrnehmung: Wie kommunizieren Sie die Marktnische Ihrer Werbeagentur? Welche Emotionen wollen Sie erzeugen?

 

Werbeagentur als GmbH, UG, Einzelunternehmen oder GbR: Rechtsform wählen

Um sich den Traum von der eigenen Werbeagentur erfüllen zu können, müssen Sie zunächst entscheiden, welche Rechtsform sich für Ihr Unternehmen eignet. Gängige Rechtsformen für Existenzgründungen in der Branche sind GmbH, UG, Einzelunternehmen oder GbR. Beachten Sie bei der Wahl außerdem, dass sich die einzelnen Rechtsformen auch steuerlich unterscheiden.

Mehr erfahren zu den möglichen Rechtsformen:

Grundsätzlich stehen Ihnen natürlich weitere Rechtsformen zur Verfügung.

Entdecken Sie jetzt unsere Gründungspakete für Ihre eigene Werbeagentur!
GmbH-Pakete | UG-Pakete | Einzelunternehmen-Pakete | Übersicht Pakete

Sie möchten eine Werbeagentur eröffnen, sind sich allerdings noch unsicher bezüglich Rechtsform und der einzelnen Gründungsschritte? Vereinbaren Sie jetzt eine Gründerberatung Plus (1h) mit einem unserer Berater. Wir rufen Sie gerne zurück!

Checkliste: Wo muss ich meine Werbeagentur anmelden?

So richtig loslegen als selbständiger Betreiber einer Werbeagentur können Sie erst, wenn Ihre Gründungsphase die großen Meilensteine erreicht hat. Die wichtigsten Stationen bei Behörden und Versicherungen finden Sie hier als Wegweiser.

Handelsregistereintragung für Werbeagenturen

Das Handelsregister dokumentiert als öffentliches Verzeichnis Einträge über die angemeldeten Kaufleute im Bereich eines zuständigen Registergerichts. Die Unternehmensformen GmbH und UG erfordern eine Eintragung im Handelsregister.

Werbeagentur als Gewerbe anmelden

Unabhängig von der von Ihnen gewählten Rechtsform müssen Sie sich bei dem für Ihren Firmensitz zuständigen Gewerbeamt anmelden.

Erhalten Sie das grüne Licht vom Gewerbeamt, meldet sich das Finanzamt automatisch bei Ihnen zur steuerlichen Erfassung. Sobald Ihre Unterlagen vom Finanzamt gesichtet und geprüft wurden, erhalten Sie Ihre Steuernummer und dürfen Rechnungen ausstellen.

Gewerbeanmeldung Berlin (Formular zum Download)

Gewerbeanmeldung Hamburg (Formular zum Download)

Gewerbeanmeldung München (Formular zum Download)

Gewerbeanmeldung Köln (Formular zum Download)

Gewerbeanmeldung Frankfurt (Formular zum Download

Mitgliedschaft in der Industrie- und Handelskammer

Wenn Sie eine Werbeagentur gründen, ist die Mitgliedschaft in der für Sie zuständigen Industrie- und Handelskammer Pflicht. Die IHK wird wie das Finanzamt vom Gewerbeamt über Ihre Gründung informiert und nimmt dann ihrerseits Kontakt mit Ihnen auf.

Berufsgenossenschaft für Werbeagenturen

Berufsgenossenschaften sind die Träger der gesetzlichen Unfallversicherung für Unternehmen und deren Beschäftigte. Bitte melden Sie sich selbständig bei der Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VBG) an. Selbst als Kleinunternehmer ohne Personal sind Sie verpflichtet, sich bei Ihrer relevanten BG anzumelden. Sollten Sie Fragen zum Thema Berufsgenossenschaft haben, hilft Ihnen die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) unter der Telefonnummer 0800 60 50 40 4 weiter.

Bundesverbände für Werbebranche

Als Inhaber einer Werbeagentur ist es zu empfehlen, Mitglied eines spezialisierten Verbands zu werden, der Ihre Interessen und die der Branche bundesweit vertritt. Für Werbe- und Marketingagenturen ist dies der Gesamtverband Kommunikationsagenturen GWA, der Zentralverband der deutschen Werbewirtschaft ZAW oder auch der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW).

 

Personal: Erfolg fängt beim Recruiting an

Ihr Ziel ist es, eine Marketing-Agentur mit nachhaltigem Erfolg zu gründen. Nicht zu vernachlässigen ist dabei die richtige Zusammenstellung Ihres Teams. Vermutlich werden Mediengestalter nur einen kleinen Teil Ihres Stabs ausmachen. Üblicherweise sind diese Berufe und Tätigkeitsbereiche in einer Werbeagentur zu finden:

  • Vertrieb und Kundenbetreuung
  • Gestaltung/Graphic Design
  • Marketing (Print/Online)
  • Business Development
  • Buchhaltung und Office Management
  • Personal
  • Redaktion/Texter
  • Fotografie/Photo Design
  • IT und Webdesign

Freiberufler bzw. Freelancer sind branchenüblich. Achten Sie darauf, dass Sie eventuell Beiträge an die Künstlersozialkasse leisten müssen, wenn Sie Künstler (Fotografen, Publizisten, Designer) beschäftigen. Nutzen Sie Branchen-Jobbörsen wie werbeagenturjobs.de, um erfahrene Bewerber zu finden.

Karrierechancen bieten

Die Werbebranche ist ein schnelllebiges Business. Die Anstellung von Praktikanten, Auftragsarbeiten auf freiberuflicher Basis und ein hohes Maß an Fluktuation sind der Usus. Gutes Personal zu binden ist also eine Disziplin, die es zu meistern gilt. Neben fairen Gehaltszahlungen ist konsequente Weiterbildung eine Möglichkeit, ein funktionierendes Team zu bewahren.

Noch mehr Fragen zum Thema? Die IHK Berlin bietet einen umfangreichen Ratgeber. Lesen Sie außerdem den firma.de Ratgeber “Agentur gründen”.

 

Die auf unserer Seite veröffentlichten Informationen werden allesamt von Experten mit größter Sorgfalt verfasst und überprüft. Dennoch können wir nicht für die Richtigkeit garantieren, da Gesetze und Regelungen einem stetigen Wandel unterworfen sind. Ziehen Sie deshalb bei einem konkreten Fall immer einen Experten hinzu – wir stellen gerne den Kontakt her.

firma.de übernimmt keinerlei Haftung für durch Fehler in den Texten entstandene Schäden.

Jetzt weiterstöbern im Ratgeber!