Lebensmittelgeschäft eröffnen: Darauf müssen Sie achten

aktualisiert am 9. Januar 2019 14 Minuten zu lesen
Teilen

Sie wollen ein Lebensmittelgeschäft eröffnen und sich erfolgreich im Einzelhandel selbständig machen? Im firma.de Ratgeber finden Sie alle Tipps und Hinweise zu den Themengebieten wie Rechtsformwahl, behördliche Voraussetzungen, Businessplan, Marketing und Vertrieb.

 

Wichtiges Know-how in der Branche

Wenn Sie einen Laden gründen möchten, sollten Sie zumindest über grundlegende Erfahrungen im Einzelhandel verfügen. Dabei sollten Sie beachten, dass auch bei Franchise-Unternehmen eine Erfahrung im Einzelhandel von vielen Franchise-Partnern vorausgesetzt wird. Ohne das entsprechende Wissen kommen Sie für viele Unternehmen nicht als Franchise-Partner in Frage.

 

Ein Lebensmittelgeschäft eröffnen: Voraussetzungen

Wenn Sie ein Unternehmen im Einzelhandel gründen möchten, müssen Sie keine speziellen fachlichen Qualifikationen vorweisen. Das Gewerberecht ist dabei sehr eindeutig. Einschränkungen gibt es nur, falls Sie in Ihrem Geschäft Waffen, frei verkäufliche Arzneimittel oder bestimmte Tierarten anbieten wollen.

Anders sieht es allerdings dann aus, wenn Sie selbst produzierte Lebensmittel oder frische Lebensmittel verkaufen möchten. In diesen Fällen sollten Sie sich an das zuständige Veterinäramt wenden, welches Ihnen die aktuell gültigen Voraussetzungen mitteilt. Die minimale Voraussetzung ist ein sogenanntes Gesundheitszeugnis, ausgestellt von Ihrem zuständigen Veterinär- oder Ordnungsamt.

 

Businessplan und Finanzierung in der Lebensmittelbranche

Der Businessplan ist die Grundlage des Erfolgs und sowohl für die eigene Planung als auch für die Finanzierung der Ihrer Geschäftsidee von entscheidender Bedeutung. Denn nur wenige Geschäfte im Einzelhandel kommen ohne eine Finanzierung aus und müssen aus diesem Grund Banken und Kreditgeber von ihrem Konzept überzeugen. Vor der Gründung sollten Sie also beachten, dass Ihr Geschäftsmodell und Ihre Finanzierung auf soliden Füßen stehen.

Der Businessplan verrät nicht nur die aktuelle Bestandssituation am ausgewählten Standort, sondern versucht auch umfassend die Risiken und Chancen für Ihr Geschäft zu ermitteln. Besonders im Einzelhandel, der von einer starken Konkurrenz geprägt ist, sollten Sie vor dem Gründen Ihren Laden auf Herz und Nieren überprüfen. Ein solcher Businessplan dient vor allem dazu, die Erfolgsaussichten, Risiken und Chancen bereits vor der Gründung zu sondieren und daraus Strategien zur Handlungsorientierung zu entwickeln.

Franchise im Einzelhandel

Hinzu kommt die Frage, ob Sie einen eigenen Laden gründen oder im Bereich Franchise tätig sein wollen. Dies kann nicht unerhebliche Unterschiede bei der Planung Ihres Geschäftsmodells und bei der Erstellung Ihres Businessplans ausmachen. Franchise-Nehmer profitieren oftmals von der Bekanntheit und großen Marktmacht des Franchise-Gebers. Holen Sie sich Expertenrat zuhilfe, um Franchise-Konzepte informiert zu vergleichen.

 

Lebensmittelgeschäft als GmbH, UG, GbR oder Einzelunternehmen: Rechtsform wählen

Wer ein Unternehmen gründen will, muss sich entscheiden, welche Rechtsform zum Geschäftsmodell passt. Für die Gründung von Lebensmittelläden werden in den meisten Fällen die Rechtsformen Einzelunternehmen, GbR oder GmbH gewählt. Auch eine UG (haftungsbeschränkt) wäre denkbar. Beachten Sie bei der Wahl außerdem, dass sich die einzelnen Rechtsformen auch steuerlich unterscheiden.

Mehr erfahren zu den möglichen Rechtsformen:

Grundsätzlich stehen Ihnen natürlich weitere Rechtsformen zur Verfügung.

Gründen im Einzelhandel geht auch einfach: firma.de kümmert sich um Ihre komplette Bürokratie!
GmbH-Pakete | UG-Pakete | Einzelunternehmen-Pakete | Übersicht Pakete

Sie wissen noch nicht, mit welcher Rechtsform Sie Ihr Lebensmittelgeschäft gründen möchten? Kein Problem! Vereinbaren Sie jetzt ein kostenloses Orientierungsgespräch und lassen Sie sich zu Ihren Möglichkeiten beraten.

Checkliste: Wo muss ich mein Lebensmittelgeschäft anmelden?

Das Lebensmittelgeschäft im Handelsregister eintragen lassen

Gründen Sie eine UG oder GmbH oder sind eingetragener Kaufmann, ist eine Eintragung im Handelsregister verpflichtend. Als Einzelunternehmen ohne Kaufmannseigenschaft oder als GbR ist keine Eintragung erforderlich.

Lebensmittelgeschäft als Gewerbe anmelden

Die Gewerbeanmeldung erfolgt direkt beim für Ihren Geschäftssitz zuständigen Gewerbeamt.

Gewerbeanmeldung Berlin (Formular zum Download)

Gewerbeanmeldung Hamburg (Formular zum Download)

Gewerbeanmeldung München (Formular zum Download)

Gewerbeanmeldung Köln (Formular zum Download)

Gewerbeanmeldung Frankfurt (Formular zum Download)

IHK-Mitgliedschaft für Einzelhändler

Die Industrie- und Handelskammer wird wie das Finanzamt vom Gewerbeamt über Ihre Gründung informiert. Der Kontakt wird von Seiten der IHK aufgenommen. Bei der Anmeldung eines Gewerbes im Einzelhandel ist die Mitgliedschaft in der für Sie zuständigen IHK Pflicht.

Berufsgenossenschaft für Lebensmittelgeschäfte

Die zuständige Berufsgenossenschaft für den Einzelhandel ist die Berufsgenossenschaft Handel und Warenlogistik, die aktuell mehr als 410.000 Unternehmen aus dem Groß- und Einzelhandel umfasst. Insgesamt gibt es in ganz Deutschland fünf Regionaldirektionen.

Bundesverbände der Lebensmittelgeschäfte

Auch für Lebensmittelgeschäfte beziehungsweise deren Betreiber gibt es einen einheitlichen Bundesverband. Der Bundesverband des Deutschen Lebensmittelhandels e.V. (BVLH) ist für den gesamten Bereich der Lebensmittelfacharbeit verantwortlich und Ihr Ansprechpartner bei vielen Fragen rund um die Gründung und Führung Ihres Einzelhandelsunternehmens.

 

Produkte und Angebote

Wenn Sie ein Geschäft gründen möchten, sollten Sie vor allem das Angebot beziehungsweise das Warensortiment mit Bedacht wählen. Denn die Konkurrenz im Einzelhandel ist enorm hoch, sodass viele Faktoren eine wichtige Rolle für den Erfolg spielen können. Ermitteln Sie also zunächst den aktuellen Bedarf an dem von Ihnen gewählten Standort und untersuchen Sie die Konkurrenz genau. Achten Sie dabei nicht nur auf den Aufbau von Geschäft und Warenangebot, sondern auch auf die Preise. Beachten Sie, dass Sie bei einem Franchise-Unternehmen wenig Möglichkeiten haben, um direkt auf Angebot und Warenbestand Einfluss zu nehmen. Ihr Standort, Ihr Sortiment und Ihre Preise sind die wichtigsten Faktoren für Neukunden. Sie entscheiden über Ihren Erfolg und müssen deshalb schon Teil Ihres Businessplans sein.

Nischen im Lebensmittelmarkt finden

Wenn Sie mit Discounter-Angeboten arbeiten möchten und Ihr Geschäft in unmittelbarer Nähe zu Aldi und Lidl eröffnen, stehen Ihre Chancen nach der Gründung nicht gut. Dies kann zu einer Ablehnung der Finanzierung und somit zu echten Startproblemen führen. Ein Feinkost-Geschäft in einer Großstadt mit wenig Konkurrenz und guten Einkommensverhältnissen hingegen kann enorm erfolgreich sein. Angebot und Warensortiment müssen somit immer mit dem Standort und der Konkurrenz vor Ort harmonieren.

 

Welcher Standort passt zu Ihrem Lebensmittelgeschäft?

Bei der Auswahl des Standorts für Ihren Laden und Ihr Geschäft im Einzelhandel sind verschiedene Faktoren wichtig: Kunden, Konkurrenz, Infrastruktur und die Mietkosten am Standort. Diese sollten Sie in jedem Fall bereits bei der Planung und vor der Gründung beachten, um mit Ihrem Unternehmen und Ihrem Businessplan bei der Finanzierung erfolgreich zu sein.

Mietkosten und Infrastruktur

Grundsätzlich sollten Sie die Mietkosten und somit die Fixkosten so niedrig wie möglich halten. Allerdings haben Standorte mit viel Laufkundschaft, einer guten Verkehrsanbindung und vielen Parkmöglichkeiten oftmals horrende Mietkosten. Die Kunst ist es die Balance zu wahren und Ihren Laden an einem Standort zu gründen, an dem Sie viele Kunden erreichen und dennoch die Mieten bezahlbar sind. Lassen Sie Zeit eine gründliche Suche vorzunehmen. Die investierte Zeit lohnt sich spätestens dann, wenn Sie Ihren Laden eröffnen.

Aldi und Tante Emma: Wettbewerber am Standort

Egal, ob Sie einen Tante-Emma-Laden eröffnen, ein Feinkost-Geschäft gründen oder eine Fleischerei betreiben möchten: Die Konkurrenz vor Ort spielt immer eine wichtige Rolle. Vergleichen Sie das Angebot der Konkurrenten und deren Preise und überlegen Sie umfassend, ob Sie mit Ihrem Konzept konkurrenzfähig sind.

 

Welches Personal benötigen Sie für Ihren Lebensmittelshop?

Kleine Lebensmittelgeschäfte können sicherlich zunächst ohne Personal betrieben werden, um Kosten zu sparen. Doch der Drang zu längeren Öffnungszeiten können zusätzliches Personal notwendig werden lassen. Wenn Sie einen größeren Lebensmittelladen gründen möchten, müssen Sie von Anfang an den Faktor Personal und Personalkosten beachten. Aus diesem Grund sollten Sie nicht nur das aktuell benötigte Personal, sondern auch eventuell notwendige Personal-Aufstockungen in Ihrem Businessplan berücksichtigen und vor der Gründung umfassend berechnen. Denken Sie dabei auch an die von Ihnen abzuführenden Lohnnebenkosten und Versicherungen.

 

Zielgruppen: Welche Kunden wollen Sie ansprechen?

Beachten Sie vor der Gründung, dass Sie eine umfassende Marktanalyse durchführen (lassen) sollten. So können Sie die Kaufkraft der verschiedenen Stadtteile ermitteln und für die Finanzierung und den Businessplan eine Prognose zur Rentabilität Ihrer Geschäftsidee erstellen. Auch bei Franchise-Unternehmen wird eine solche Analyse immer verlangt. Ihr Geschäft muss am gewählten Standort für die Kunden attraktiv und gut zu erreichen sein und mit seinem Angebot die Bedürfnisse in der Preisklasse der Zielgruppe erfüllen.

Einen Feinkostladen eröffnen

Ein Feinkostladen beispielsweise bedarf eines bestimmten Kundenstammes, um überhaupt rentabel zu sein. Ein solcher Laden rentiert sich in der Regel nur, wenn es ausreichend finanzstarke Kunden gibt. Hohe Erwartungen an Qualität gehen einher mit dem Wunsch nach exzellentem Service.

Einen Bioladen eröffnen

Ein Bioladen hingegen wird vor allem von vielen Familien und Alleinstehenden gerne genutzt und kann sich mit seinem Sortiment in Teilen deutlich von den Läden der Umgebung abheben. Wenn Sie einen Bioladen gründen möchten, sollte das Geschäft besonders gut erreichbar sein und eine sehr gute Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel haben, da viele Kunden dieser Geschäfte beispielsweise auf ein eigenes Fahrzeug verzichten.

Sie wollen ein Lebensmittelgeschäft eröffnen und haben hierfür auch bereits die passende Rechtsform gewählt? Dann fordern Sie jetzt ein unverbindliches Angebot an.

Marketingstrategien im Einzelhandel mit Lebensmitteln

Wenn Sie ein Franchise-Unternehmen betreiben wollen, werden Marketing und Vertrieb oftmals vom Franchise-Geber übernommen. Für Ihr eigenes Geschäft hingegen müssen Sie sich vor der Gründung genau überlegen, wie Sie Ihren Laden bewerben möchten. Die Kosten für den Bereich Marketing und Vertrieb müssen und sollten ebenfalls im Businessplan enthalten sein. Ob Sie über eine Webseite und Onlineanzeigen (SEA), traditionelle Print-Werbung oder Radiowerbung arbeiten möchten, hängt von Ihrem Budget und der gewählten Zielgruppe ab. Überlegen Sie sich mehrere Strategien und setzen Sie Budgets für alle Medien fest. Besonders Ihre Neueröffnung sollten Sie verstärkt bewerben. Bieten Sie kleine Geschenke und Neukundenrabatte, um möglichst viele Kunden ab dem ersten Tag von Ihrem Lebensmittelgeschäft zu überzeugen.

 

Die auf unserer Seite veröffentlichten Informationen werden allesamt von Experten mit größter Sorgfalt verfasst und überprüft. Dennoch können wir nicht für die Richtigkeit garantieren, da Gesetze und Regelungen einem stetigen Wandel unterworfen sind. Ziehen Sie deshalb bei einem konkreten Fall immer einen Fachexperten hinzu – wir stellen gerne den Kontakt her.

firma.de übernimmt keinerlei Haftung für durch Fehler in den Texten entstandene Schäden.

Jetzt weiterstöbern im Ratgeber!