Waschsalon eröffnen: Sauber in die Selbständigkeit

aktualisiert am 6. August 2020 14 Minuten zu lesen
Hero Icon

Sie möchten einen Waschsalon eröffnen? firma.de informiert Sie über alle wichtigen Aspekte Ihrer Gründung: von Rechtsformwahl und Startkapital über Gewerbeanmeldung und Businessplan bis hin zu Marketing und Standortanalyse.

 

Waschsalons sind immer noch sehr gefragt. Das liegt daran, dass schmutzige Wäsche konjunkturunabhängig immer gewaschen werden muss und es Menschen gibt, die sich keine eigene Waschmaschine leisten können oder die Wohnung zu wenig Platz bietet: Studenten, Besucher von Jugendherbergen, Budget-Hotels oder Hostels, Durchreisende und generell Bewohner von kleinen Wohnungen. Diese Zielgruppen finden sich vor allem in Großstädten mit mindestens 100.000 Einwohnern und machen einen Großteil Ihrer Stammkundschaft aus. Wenn Sie nun im Entschluss bestärkt wurden, sich mit einem Waschsalon selbständig zu machen, können Sie dies entweder per Franchise (Speed Queen, Eco Express, etc.) tun oder auf eigene Faust. Im Folgenden erfahren Sie alle weiteren Aspekte für Ihre Gründungsplanung.

[BEGIN: Insert an Image between this tag]

[END insert Image]

Andreas Munck

Seit über 7 Jahren berate ich Existenzgründer auf dem Weg zum eigenen Unternehmen. Gerne rufe ich Sie an und helfe bei allen Fragen rund um Ihre Gründung in einem persönlichen Gespräch.

  • Startup Experte
  • 7 Jahre Erfahrung

 

Know-how: Was muss ich mitbringen, um einen Waschsalon zu eröffnen?

Eine Ausbildung oder ein Studium zum Waschsalon-Betreiber gibt es nicht, ebenso wenig wie Vorschriften oder Regelungen, die Vorkenntnisse und Ausbildungen betreffen. Trotzdem empfiehlt es sich, bei fehlenden Vorkenntnissen Gründer-Seminare zu besuchen, um sich auf die Gründungsphase und den Arbeitsalltag vorzubereiten. Vorkenntnisse im Einzelhandel oder wirtschaftliche Kenntnisse können hier auch nicht schaden. Es ist in jedem Fall empfehlenswert, sich mit der Technik der Waschmaschinen in Ihrem Betrieb auszukennen, da es teuer werden könnte, wenn Sie bei jeder Störung einen Techniker anfordern und bezahlen müssen.

 

Waschsalon eröffnen als UG, GmbH, GbR oder Einzelunternehmen: Rechtsform wählen

Wer sich mit einem Waschsalon selbständig machen will, muss sich zunächst entscheiden, welche Rechtsform er wählt. In den meisten Fällen wird bei der Gründung zwischen den Rechtsformen UG (haftungsbeschränkt), GmbH, GbR oder auch ein Einzelunternehmen gewählt. Beim Gründen einer Wäscherei sollten Sie auch bedenken, dass alle Rechtsformen sich steuerlich unterscheiden.

Mehr zu den beliebten Rechtsformen im Rahmen einer Waschsalon-Gründung:

Grundsätzlich stehen Ihnen natürlich weitere Rechtsformen zur Verfügung.

Entdecken Sie jetzt unsere Gründungspakete für Ihren Waschsalon!
GmbH-Pakete | UG-Pakete | Einzelunternehmen-Pakete | GbR-PaketeÜbersicht Pakete

Gewerberechtliche Anmeldungen

Handelsregistereintragung für Ihren Waschsalon

Das Handelsregister dokumentiert als öffentliches Verzeichnis Einträge über die angemeldeten Kaufleute im Bereich eines zuständigen Registergerichts. Die Unternehmensformen GmbH und UG erfordern eine Eintragung im Handelsregister.

Gewerbe anmelden

Bei allen Rechtsformen Pflicht ist die Gewerbeanmeldung. Wenn Sie Ihren Waschsalon als Einzelunternehmen eröffnen, genügt diese, Sie müssen sich nicht im Handelsregister eintragen lassen. Nach der Anmeldung beim Gewerbeamt meldet sich das Finanzamt automatisch bei Ihnen zur steuerlichen Erfassung. Sobald Ihre Unterlagen vom Finanzamt gesichtet und geprüft wurden, erhalten Sie Ihre Steuernummer und dürfen Rechnungen ausstellen.

Gewerbeanmeldung Berlin (Formular zum Download)

Gewerbeanmeldung Hamburg (Formular zum Download)

Gewerbeanmeldung München (Formular zum Download)

Gewerbeanmeldung Köln (Formular zum Download)

Gewerbeanmeldung Frankfurt (Formular zum Download)

Industrie- und Handelskammer bei einer Waschsalon Eröffnung

Die Industrie- und Handelskammer wird wie das Finanzamt vom Gewerbeamt über Ihre Gründung informiert. Der Kontakt wird von Seiten der IHK aufgenommen. Bei der Anmeldung eines Gewerbes ist die Mitgliedschaft in der für Sie zuständigen IHK Pflicht.

Berufsgenossenschaft für Ihre Wäscherei

Berufsgenossenschaften sind die Träger der gesetzlichen Unfallversicherung für Unternehmen und deren Beschäftigte. Bitte melden Sie sich selbständig bei der Berufsgenossenschaft an. Selbst als Kleinunternehmer ohne Personal sind Sie verpflichtet, sich bei Ihrer relevanten BG anzumelden. Für Waschsalons ist beispielsweise die Berufsgenossenschaft Energie, Textil, Elektro und Medienerzeugnissse (BG ETEM) zuständig.

Bundesverbände für Waschsalons

Freiwillige Mitgliedschaft in einem relevanten Bundesverband ist zu empfehlen. Verbände übernehmen die Interessenvertretung der Branche und der Mitglieder gegenüber Öffentlichkeit und Politik. Für Waschsalons zuständig sind beispielsweise der Verband der Wasch-Center-Betreiber e. V. oder der Deutsche Textilreinigungsverband (DTV).

 

Welche Kosten kommen bei einer Waschsalon-Gründung auf mich zu?

Bevor Sie Ausgaben tätigen, sollten Sie sich einen konkreten Finanzplan zusammenstellen. Bedenken Sie bei Ihrer Waschsalon Eröffnung unter anderem folgende Kostenpunkte:

  • Kapitalbedarf für die Anlaufphase (z. B. für Einrichtung, Marketing) und zur Sicherung Ihres Lebensunterhalts
  • Evtl. Beratungs- und Bürokratiekosten in der Gründungsphase
  • Kapital für Wareneinkauf und -beschaffung, Gutachten und Zertifikate: Sie benötigen zunächst einmal die Grundausstattung Ihres Waschsalons (Waschmaschinen, Trockner, Mangelgeräte, die erforderliche Zentralsteuerung, Zahlautomaten mit Kartenleser)
  • Laufende Betriebskosten wie Ladenmiete, Lagerkosten, Strom- und Heizkosten, EDV
  • Steuern und diverse Versicherungen
  • Finanzielle Reserven für unvorhergesehene Ereignisse

 

Finanzierung: Wer kann die Gründung Ihres Waschsalons unterstützen?

Wie die meisten Gründer und Gründerinnen sind Sie zunächst vermutlich auf Fremdkapital angewiesen. Sofern Sie jedoch über einen professionellen Businessplan und eine gute Geschäftsidee verfügen, stehen die Chancen gut, dass Sie Banken oder private Kreditinstitute überzeugen können. Außerhalb von Banken und Kreditinstituten gibt es allerdings noch weitere Möglichkeiten, Kredite und Fördermittel zu erhalten:

Sie möchten sich mit einem eigenen Waschsalon selbständig machen, haben aber keine Lust auf den Papierkram? Dann fordern Sie jetzt ein unverbindliches Angebot zur Organisation Ihrer Gründung an!

Was gehört in den Businessplan für Ihren eigenen Waschsalon?

Für Ihre Wäscherei Gründung ist es zwingend erforderlich, dass Sie einen gut ausgearbeiteten Businessplan vorlegen können, vor allem dann, wenn es um die Finanzierung des Projekts “Selbständig machen mit Waschsalon” geht. Der Businessplan ist ist gerade für die Finanzierung so wichtig, weil es gilt, mögliche Kreditgeber oder eben den Franchise-Partner mit einem professionellen, viel versprechenden Businessplan zu überezeugen. In jeden guten Businessplan gehören deshalb unter anderem folgende Punkte:

  • Marktbetrachtung: Wie sieht der Wettbewerb aus? Was macht die Konkurrenz?
  • Zielgruppe: Welche Kunden möchte ich ansprechen?
  • Leistungsangebot: Biete ich das komplette Textil-Programm von Wäsche bis Bügeln an? Des weiteren: an die Zielgruppe angepasst; z.B. erwarten Studenten ein günstiges Angebot, etc.
  • Zusatzangebote: Will ich beispielsweise Kaffee oder andere Getränke für die Wartenden anbieten?
  • Standort: Wie sieht meine Standortanalyse aus? Gibt es andere Wäschereien in der Nähe?
  • Marketing: Welche Werbemittel will ich einsetzen? Wie sieht mein Budget für Werbemittel aus?

 

Wie finde ich den perfekten Standort für meinen Waschsalon?

Mittels einer Standort-Analyse lässt sich der perfekte Platz finden, an dem Sie Ihren Waschsalon eröffnen können. Wettbewerb und Zielgruppe lassen sich durch diese ideal eingrenzen, genauso wie die Marktsättigung. In welchen Gebieten einer Stadt ist ein Waschsalon wirklich sinnvoll? Wo ballen sich Studentenwohnheime, Hostels und günstige kleine Wohnungen? Wo sind die Standorte der meisten Hostels, Budget-Hotels oder Jugendherbergen? Ist der Standpunkt von diesen Gebieten aus zu Fuß gut zu erreichen? Diese Fragen sollten Sie sich stellen, damit Sie sicher sein können, den geeigneten Standort für Ihren Waschsalon zu finden.

 

Welche Leistungen biete ich in meinem Waschsalon an?

Zusätzlich zu den SB-Leistungen können sie Ihren Kundenkreis vergrößern, indem Sie noch einen Bügelservice oder eine komplette Reinigung von Textilien anbieten. Alleinstehende, selbständige oder Vollzeit beschäftigte Personen sind immer auf der Suche nach Methoden zur Zeitersparnis und durch Reinigung oder Bügelservice können Ihre Kunden noch mehr Zeit sparen bei der alltäglichen Hausarbeit. Unabhängig davon, mit welchen Dienstleistungs-Bausteinen Sie sich selbständig machen oder Ihren Betrieb erweitern wollen: eine ideale Geschäftsidee ist die Bereitstellung eines kompletten Textilpflegeservices. Wenn Sie von der Wäsche bis zum Bügeln alle Wäsche-bezogenen Diensteistungen anbieten, können Sie Ihre Kunden dadurch überzeugen, dass diese bei Ihnen die komplette Texilpflege aus einer Hand erhalten können.

Um eine gemütlich Atmosphäre zu schaffen, die zum Verweilen einlädt, können Sie Kunden Ihres Waschsalons Kaffee oder andere Getränke in Automaten anbieten; ein Zigaretten-Automat spricht womöglich weitere Kunden an. Außerdem können Sie Ihren Kunden das Warten versüßen, indem Sie kostenfreie WLAN-Nutzung anbieten. Gemütliche Sitzgelegenheiten und auch Tische könnten Kunden außerdem die Wartezeit auf die Wäsche versüßen.

 

Benötige ich für meine Waschsalon-Eröffnung Personal?

Um Ihren Waschsalon erfolgreich zu betreiben, sollten Sie evtl. Personal einstellen. In Ihrem Alltag unterstützen können Sie gelernte Einzelhandelskaufleute oder aber auch Textilreinigungskräfte, sofern Sie Reinigungs- und Bügelleistungen anbieten. Ihr Personal sollte sich mit Waschmaschinen auskennen, Kunden beraten und auch das eine oder andere Problem beheben können.

 

Wie sieht die Zielgruppe meines Waschsalons aus?

Bevor Sie Ihre Wäscherei eröffnen, sollten Sie sich bewusst darüber sein, wie Ihre Zielgruppe aussieht, wobei bei einem Waschsalon nicht allzu viele Möglichkeiten bestehen. Generell nutzen Studenten oder Durchreisende, Hostel- oder Jugendherbergenbesucher, sowie die Bewohner kleiner, günstiger Wohnungen – kurz: alle Menschen, die sich eine eigene Waschmaschine nicht leisten wollen oder können – Waschsalons. Für Reinigungs- und Bügelleistungen sieht das Ganze etwas anders aus: Vorrangig Geschäftsleute oder Doppelverdiener zählen hier zum Kundenstamm, die sich eine Zeitersparnis wünschen.

 

Marketing: Richtig werben für Ihre Waschsalon-Eröffnung

Je nach Budget stehen Ihnen unterschiedlichste Möglichkeiten der Werbung offen. Falls Sie mit Ihrem Waschsalon den “typischen” Waschsalon-Kundenstamm (Studenten, Durchreisende, Personen mit geringem Einkommen, die sich keine eigene Waschmaschine leisten können) ansprechen möchten, ist Werbung via Social Media eine gute Idee, da gerade junge Menschen hier häufig anzutreffen sind und die Werbung so eine breite Masse erreicht. Des Weiteren lohnt sich das Verteilen von Werbezetteln, wenn sich in Ihrer Umgebung Studentenwohnheime o. Ä. befinden. So steht Ihrer neuen Stammkundschaft und letztendlich Ihrem Erfolg nichts mehr im Wege.

 

Die auf unserer Seite veröffentlichten Informationen werden allesamt von Experten mit größter Sorgfalt verfasst und überprüft. Dennoch können wir nicht für die Richtigkeit garantieren, da Gesetze und Regelungen einem stetigen Wandel unterworfen sind. Ziehen Sie deshalb bei einem konkreten Fall immer einen Fachexperten hinzu – wir stellen gerne den Kontakt her.

firma.de übernimmt keinerlei Haftung für durch Fehler in den Texten entstandene Schäden.

Jetzt weiterstöbern im Ratgeber!