Das Geschäftskonto bei der UG (haftungsbeschränkt) – was vor der Eröffnung beachtet werden muss

11. Februar 2015 4 Minuten zu lesen
Teilen

Heutzutage, wo alles online und schnell von statten geht, braucht man auch keine Überweisungen mehr per Überweisungsschein tätigen. Alles kann bequem von zu Hause erledigt werden. Das Konto dazu braucht man aber, denn es ist Voraussetzung für die Gründung. Ohne Konto keine UG (haftungsbeschränkt). firma.de erklärt Ihnen worauf es bei der Kontoeröffnung für die UG (haftungsbeschränkt) ankommt.

Das UG-Geschäftskonto

Normalerweise gehört es nicht zu den Vorstellungen eines Neu-Unternehmers erst einmal zahlen zu müssen. Es ist jedoch einer der ersten Schritte auf dem Weg zur Unternehmergesellschaft sein Stammkapital auf das Geschäftskonto einzubezahlen. Die Verfügungsgewalt über dieses Konto bekommt dann in den meisten Fällen der Geschäftsführer der UG. Bevor das Stammkapital einbezahlt werden kann, muss das Konto allerdings zunächst eröffnet werden.

Selbständigkeit mit kleinem Startkapital: Das bietet die UG-Gründung mit firma.de! Von Anfang an bestens beraten und begleitet, und das ohne Bürokratie! Jetzt UG gründen mit firma.de!

Wie wird das Geschäftskonto einer UG beantragt

Um das Geschäftskonto zu eröffnen, machen Sie am besten VOR Ihrem Notartermin einen Termin zur Kontoeröffnung bei Ihrer Bank aus. Man kann es zwar schon beantragen, es steht aber erst zur Verfügung, wenn der Bank verschiedene Dokumente, die die Gründung bestätigen, vorgezeigt werden. Meistens genügt schon der notariell beglaubigte Gesellschaftsvertrag und Ihr Personalausweis damit das Konto eröffnet werden kann. Bei einigen Banken müssen alle Gesellschafter zur Kontoeröffnung anwesend sein. Sprechen Sie daher im Vorfeld mit Ihrer Bank, um zu wissen, wie es dort gehandhabt wird.

 

Eintragung im Handelsregister nur mit Einzahlungsbeleg möglich

Nachdem der Gesellschaftsvertrag beurkundet wurde veranlasst der Notar die Eintragung ins Handelsregister. Diese Eintragung ist grundsätzlich nur mit Einzahlungsbeleg der Bank möglich. Daher ist es wichtig sich den Banktermin möglichst zeitnah zum Notartermin zu legen, um unnötige Wartezeiten zu vermeiden. In dem Gesellschaftsvertrag wird der Geschäftsführer benannt, der dann auch die Vollmacht für das Konto bekommt. Sie sollten sich hier also eine vertrauenswürdige Person suchen. Es ist auch möglich, dass Sie als geschäftsführender Gesellschafter fungieren. Sie sind also sowohl Gesellschafter als auch Geschäftsführer und haben so selbst die Vollmacht über das Geschäftskonto Ihrer Unternehmergesellschaft.

 

Vorsicht bei einigen Banken

Bei vielen Banken unterscheiden sich die Anforderungen der Dokumente zur Kontoeröffnung. Hier sollten Sie am besten vorher bei der Bank Ihrer Wahl abklären, welche Dokumente benötigt werden, damit es im Nachhinein kein böses Erwachen gibt. Es kann allerdings trotz Vollständigkeit aller Dokumente der Fall sein, dass eine Bank die Eröffnung des Kontos verweigert. Informieren Sie sich daher gründlich über alle Bankkonditionen oder rufen Sie einfach unsere firma.de Experten an, wir arbeiten eng mit Banken zusammen, die Ihnen problemlos ein UG-Konto eröffnen.

Firma.de-Tipp: Bei Buchung eines firma.de UG-Gründungspaketes unterstützen wir Sie bei der zeitnahen Bankkontoeröffnung. Bei vielen Banken müssen Sie mehrere Tage warten.

Erfahren Sie mehr über die Rechtsform, auf der die UG (haftungsbeschränkt) beruht – die GmbH: Was ist eine GmbH?

 

Die auf unserer Seite veröffentlichten Informationen werden allesamt von Experten mit größter Sorgfalt verfasst und überprüft. Dennoch können wir nicht für die Richtigkeit garantieren, da Gesetze und Regelungen einem stetigen Wandel unterworfen sind. Ziehen Sie deshalb bei einem konkreten Fall immer einen Fachexperten hinzu – wir stellen gerne den Kontakt her.

firma.de übernimmt keinerlei Haftung für Schäden, die durch Fehler in den Texten entstanden sind.

Jetzt weiterstöbern im Ratgeber!